1. Sport
  2. Fußball
  3. EM

EM 2021 Deutschland vs. Ungarn: Anpfiff und Spielplan

Vom Trainingslager bis zu den Gruppenspielen : Das ist der Fahrplan des DFB-Teams in der Vorbereitung und für die EM 2021

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft steht. Jetzt gilt es, sich möglichst gut auf die Gruppenspiele der Europameisterschaft vorzubereiten. Ein Trainingslager und zwei Testspiele stehen auf dem Plan.

Es wird ernst für die deutsche Fußballnationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw bleiben bis zum Start der Europameisterschaft am 11. Juni nur noch wenige Wochen, um die 26 Spieler, die er für die EM nominiert hat, auf das bevorstehende Turnier vorzubereiten.

Das wird keine leichte Aufgabe. „Die Mannschaft“ hat bei ihrer 1:2 Niederlage gegen Außenseiter Nordmazedonien Ende März zahlreiche Defizite offenbart. Es mangelte an kreativen Ideen, Konsequenz vor dem gegnerischen Tor und Stabilität in der Defensive. Gerade mit Hinblick auf die bevorstehenden Gruppenspiele gegen Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal sind das, vorsichtig ausgedrückt, nicht die besten Voraussetzungen.

Am 28. Mai reist die DFB-Auswahl nach Österreich, um im Trainingslager in Seefeld mit den Vorbereitungen zu beginnen.  Am 2. Juni hat die Mannschaft ihr erstes Testspiel gegen Dänemark in Innsbruck. Vier Tage später reist das Team nach Deutschland zurück und tritt beim zweiten Testspiel in Düsseldorfer gegen die lettische Nationalmannschaft an.

Anschließend wird das Team sein Quartier im bayrischen Herzogenaurach beziehen. Von hier aus ist der Weg bis nach München, wo die DFB-Elf alle drei Gruppenspiele bestreitet, nicht weit.

In der Allianz Arena treffen die Deutschen dann am Dienstag, 15. Juni, um 21 Uhr bei ihrem ersten EM-Spiel auf Frankreich. Mit nur einer Niederlage in den vergangenen zehn Länderspielen hat die Équipe Tricolore ihren Status als Mitfavorit auf den EM-Titel untermauert. Der Kader des Weltmeisters ist auf allen Positionen hochkarätig besetzt. Weltstars wie Kylian Mbappé und Antoine Griezmann werden es dem DFB-Team nicht leicht machen, hier die ersten drei Punkte zu holen.

Vier Tage später, am 19. Juni, steht um 18 Uhr die Partie gegen Titelverteidiger Portugal auf dem Spielplan. Auch die Mannschaft um Cristiano Ronaldo ist gut in Form. In jüngster Vergangenheit musste sich das Team nur beim Nations-League-Spiel gegen Frankreich mit 0:1 geschlagen geben. Es wartet eine torhungrige Offensive auf die DFB-Elf.

Am Mittwoch, 23. Juni, folgt dann das letzte Gruppenspiel. Anpfiff ist um 21 Uhr, der Gegner heißt Ungarn. Im Vergleich zu den zwei vorherigen Partien scheint dieses Spiel für Löws Team eine verhältnismäßig leichte Aufgabe zu werden. Doch die Mannschaft von Cheftrainer Marco Rossi sollte man nicht unterschätzen. In der Nations League gelang den Ungarn ein 2:0-Sieg gegen die Türkei, in der WM-Qualifikation spielten sie gegen Polen 3:3.

Alle Informationen rund um die EM gibt es hier