Erstes Länderspiel der Nationalelf Wie ein Düsseldorfer 1908 im Spiel gegen die Schweiz Geschichte schrieb

Düsseldorf · Willy Baumgärtner stand 1908 im ersten Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf dem Feld – als Spieler des Düsseldorfer SV 04. Dabei stellte er auch einen Rekord auf, der bis heute besteht.

  Ein Fußball liegt am Elfmeterpunkt im matschigen Rasen. (Symbolfoto)

Ein Fußball liegt am Elfmeterpunkt im matschigen Rasen. (Symbolfoto)

Foto: dpa/David Inderlied

Der Name Willy Baumgärtner wird vielen Fußballfans vermutlich erst mal nicht bekannt vorkommen. Nicht mal in Düsseldorf, wo er viele Jahre lebte und zum Nationalspieler wurde. Und das, obwohl er bereits seit 116 Jahren einen deutschen Rekord hält. Eng verbunden ist dieser mit dem nächsten deutschen Gegner bei der Fußball-EM 2024: der Schweiz. Denn 1908 gab der Stürmer sein Debüt für Deutschland. Es war das erste offizielle Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft überhaupt.

Baumgärtner war der Jüngste im Team: mit nur 17 Jahren, drei Monaten und 13 Tagen. Damit ist er bis heute der jüngste Spieler, der je bei einem Spiel der deutschen Nationalmannschaft auf dem Platz stand.

Das erste Länderspiel überhaupt

Baumgärtner wurde am 23. Dezember 1890 in Berlin geboren und spielte bereits im Alter von 15 Jahren mit seinem Verein BFC Germania 1888 in der ersten Klasse des deutschen Fußballs. Der Verein aus dem Berliner Stadtteil Tempelhof ist heute der älteste noch bestehende Fußballverein Deutschlands. Zu Beginn der Saison 1907/08 wechselte der Stürmer dann zum Düsseldorfer SV 04. Dort verbrachte er 17 Jahre seines Lebens und spielte die gesamte Zeit in der höchsten regionalen Spielklasse.

1908 wurde er dann auch als Spieler des DSV 04 in die deutsche Nationalmannschaft berufen. Er bestritt zwar nur vier Länderspiele für die Nationalmannschaft, darunter aber eben das erste offizielle Länderspiel überhaupt für die Fußballnationalmannschaft Deutschlands. Das fand am 5. April 1908 in Basel gegen die Schweiz statt.

Jünger als Musiala und Wirtz

Trotz der 3:5-Niederlage war es für Baumgärtner ein besonderes Spiel. Und jünger als er war bis heute kein deutscher Nationalspieler. Der Rekord wird auch bei dieser Fußball-EM nicht gebrochen. Diesmal stehen im Gruppenspiel gegen die Schweiz zwar auch junge Spieler auf dem Feld. Jamal Musiala und Florian Wirtz sind aber immerhin ganze vier Jahre älter als Baumgärtner vor 116 Jahren im ersten Spiel gegen die Schweiz.

Am 6. November 1953 verstarb der Fußballer in Brasilien, ohne ein weiteres Spiel für die Nationalmannschaft bestritten zu haben.