Kugelstoß-Europameisterin verzichtet auf Party: Kleinert: "Keine 50.000 Euro wie die Fußballer"

Kugelstoß-Europameisterin verzichtet auf Party : Kleinert: "Keine 50.000 Euro wie die Fußballer"

Wie Nadine Kleinert ihren ersten internationalen Titel im letzten Karrierejahr feierte? Quasi gar nicht. "Ich bin kein Millionär, dass ich mir das hier in Skandinavien erlauben kann", sagte die 36 Jahre alte Kugelstoßerin am Morgen nach ihrem Gold-Coup in Helsinki.

Die Magdeburgerin fuhr nach dem Wettkampf und der Siegerehrung ins Mannschaftshotel: "Was essen, Flasche Wasser, Tasche gepackt, ab ins Bett." 6,50 Euro für ein 0,2-Liter-Bier? "Das sehe ich nicht ein", erklärte Kleinert resolut. "Ich habe für die Vorrunde keine 50 000 Euro bekommen wie die Fußballer."

Im Trainingslager in Kienbaum will die dreimalige Vize-Weltmeisterin nachfeiern. Und es nach den Sommerspielen in London dann endlich richtig krachen lassen. Kleinert hat sich für die "MS Deutschland" angemeldet: Das Kreuzfahrtschiff bringt Olympia-Teilnehmer zurück nach Deutschland, für den 15. August ist ein großer Empfang in Hamburg geplant. "36 Stunden Party!", kündigte Kleinert grinsend an.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE