Kader, Spielplan, Quartier Das müssen Sie zum EM-Verlauf des DFB-Teams wissen

Analyse | Düsseldorf · Deutschland geht als Gastgeber in die Fußball-EM 2024. Dreimal krönte sich die DFB-Elf bereits zum Europameister – zuletzt allerdings vor 28 Jahren. Was geht beim Heim-Turnier? Wo liegen die Stärken? Und wo sind die deutschen Spiele zu sehen? Alle Infos zum DFB-Team.

Fußball-EM 2024: Diese 26 Spieler sind im Deutschen Team - DFB-Kader
30 Bilder

Das ist der deutsche EM-Kader für das Heimturnier

30 Bilder
Foto: dpa/Federico Gambarini

Lange Zeit herrschte in Deutschland nicht unbedingt EM-Euphorie – ganz im Gegenteil. Mit den miserablen Ergebnissen bei den vergangenen Großturnieren (WM 2018, EM 2021, WM 2022) im Hinterkopf, sah es auch in den ersten Spielen von Neu-Bundestrainer Julian Nagelsmann Ende 2023 nicht danach aus, als würde die Stimmung rund um die DFB-Elf vor dem Heimturnier besser werden.

Doch die überzeugenden Siege in den März-Testspielen gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1) sowie die erfrischenden Personalentscheidungen des Bundestrainers haben dafür gesorgt, dass die Fans im Ausrichterland richtig Lust auf die Heim-EM bekommen haben. Wann spielt das DFB-Team wo gegen wen? Wer zeigt die Spiele? Und worauf darf man sich bei der Mannschaft freuen? Eine Übersicht mit allen Infos zum deutschen Team.

Historisches Abschneiden

Mit einer Ausnahme (EM 1968 in Italien) war Deutschland bisher für jede Europameisterschaft qualifiziert. Das DFB-Team geht damit in seine 14. Teilnahme. Dreimal konnte sich Deutschland bisher zum Europameister küren: 1972, bei der ersten Teilnahme in Belgien, 1980 in Italien und zuletzt 1996 in England.

Bei der vergangenen Europameisterschaft 2021 scheiterte das da noch von Jogi Löw trainierte Team im Achtelfinale an England. Es war die erste Niederlage gegen England in einem K.o.-Spiel seit 55 Jahren. Bei der bisher einzigen in Deutschland ausgerichteten EM (1988) scheiterte die Nationalmannschaft im Halbfinale an den Niederlanden (1:2 in Hamburg).

Der Weg zur EM

Als Gastgeber musste sich die deutsche Nationalmannschaft nicht für das Heim-Turnier qualifizieren. In den parallel zur Qualifikationsphase angesetzten Testspielen setzte es vor allem 2023 einige Pleiten. Von den elf Partien im vergangenen Jahr konnten lediglich drei gewonnen werden (2:0 Peru, 2:1 Frankreich, 3:1 USA), insgesamt setzte es sechs Pleiten. Immerhin: Mit den Siegen im März 2024 gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1) konnten die letzten beiden großen Gegner vor der Heim-EM geschlagen werden.

Der Trainer

Als der zuvor beim FC Bayern München entlassene Julian Nagelsmann im September 2023 das Amt des Bundestrainers beim DFB antrat, war seine Zeit zunächst bis nach der EM begrenzt. Die Trainer-Odyssee beim Rekordmeister sorgte dann dafür, dass auch plötzlich der Name des 36-Jährigen wieder an der Säberner Straße als möglicher Tuchel-Nachfolger gehandelt wurde.

Das ist Bundestrainer Julian Nagelsmann - von Hoffenheim über Leipzig, Bayern München zum DFB
22 Bilder

Das ist Fußball-Bundestrainer Julian Nagelsmann

22 Bilder
Foto: dpa/Arne Dedert

Zum Glück – aus Sicht des DFB – konnte der Verband den Vertrag mit Nagelsmann noch vor der Heim-EM, und bevor es richtig heiß zwischen ihm und seinem alten Arbeitgeber werden konnte, verlängern. Dass Nagelsmann auch für die Weltmeisterschaft 2026 in den USA, Mexiko und Kanada der richtige Cheftrainer ist, kann er mit einem erfolgreichen Heimturnier unter Beweis stellen.

Die Stars

Wettbewerbsübergreifend hat Florian Wirtz in der abgelaufenen Saison 38 Scorer in 49 Partien für Bayer Leverkusen erzielt. Das 21-jährige Ausnahmetalent des deutschen Doublesiegers wird auch im DFB-Team von Julian Nagelsmann eine Schlüsselrolle einnehmen und mit seiner Spielintelligenz und Technik eine Waffe in der deutschen Offensive sein.

Hinter dem quirligen Leverkusener wird Toni Kroos ein allerletztes Mal seine Weltklasse unter Beweis stellen dürfen. Der 34-Jährige wird nach der Heim-EM seine Karriere beenden und möchte seine von Titel und Triumphen durchzogene Vita gerne mit einem erfolgreichen Turnier in Deutschland abschließen. Ob es solch eins wird, hängt auch vom Taktgeber des deutschen Spiels ab.

Fußball-EM 2024: Das sind Deutschlands Gruppengegner - Ungarn, Schottland, Schweiz
9 Bilder

Das sind Deutschlands Gruppengegner bei der EM

9 Bilder
Foto: dpa/Christian Charisius

Deutschlands Spielplan und wer die Partien zeigt

Das DFB-Team trifft bei der EM in der Gruppe A auf Schottland, Ungarn und die Schweiz.

Freitag, 14. Juni, 21 Uhr (München)
Deutschland – Schottland (ZDF)

Mittwoch, 19. Juni, 18 Uhr (Stuttgart)
Deutschland – Ungarn (ARD)

Sonntag, 23. Juni, 21 Uhr (Frankfurt)
Schweiz – Deutschland (ARD)

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Spielplan – Termine, Gruppen, Uhrzeiten & Orte
Infos

Das ist der Spielplan der EM 2024 in Deutschland

Infos
Foto: dpa/Arne Dedert

Darauf sollte man achten

Deutschlands Kader ist eine Mischung aus erfahrenen, langjährigen Nationalspielern und jungen, frischen Talenten. Entscheidend für den Erfolg wird sein, ob Julian Nagelsmann die Balance in dieses Team bringen kann. Genug spannende Akteure hat er dafür im Kader: allen voran die beiden Offensivzauberer Florian Wirtz und Jamal Musiala. Aber auch die pfeilschnellen Leroy Sane und Chris Führich können bei diesem Turnier auf den Außenpositionen für Furore sorgen.

Zudem hat der DFB seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder mehrere Optionen in der Sturmspitze. Niclas Füllkrug hat im DFB-Trikot bewiesen, dass er eine echte Waffe ist. Kai Havertz und Deniz Undav gehen nach guten Rückrunden in ihren Vereinen mit einer enorm starken Form in das Heim-Turnier.

DFB: Die Rekordspieler der Nationalmannschaft - Matthäus an der Spitze
22 Bilder

Die Rekordspieler der DFB-Elf

22 Bilder
Foto: imago sportfotodienst

Das ist für Deutschland möglich

Drei Großturniere fanden bislang in Deutschland statt – immer kam das DFB-Team mindestens unter die besten vier Teams. Bei der WM 2006 und der EM 1988 schied man jeweils im Halbfinale aus, 1974 stand am Ende des Turnier der Weltmeistertitel im eigenen Land. Was geht 2024 mit dem Heimvorteil im Rücken?

Selten war es wohl schwieriger vor einem Turnierstart, die deutsche Nationalmannschaft einzuschätzen. Die vergangenen Jahre verliefen sportlich katastrophal, der Start von Julian Nagelsmann holprig – doch die Testspielsiege über Frankreich und die Niederlande haben den Glauben an – und sicherlich auch den eigenen Glauben in – der Mannschaft zurückgebracht.

Noch mehr als sonst wird das Auftaktspiel entscheidend sein. Ein überzeugender Sieg zum Start in München gegen Schottland wird dem Team den weiteren Verlauf im Turnier vereinfachen – und aufgrund der Chance auch als Gruppendritter weiterzukommen, wäre ein Auftaktsieg fast schon gleichbedeutend mit dem Weiterkommen. Spielt das DFB-Team eine gute Vorrunde und entgeht als Gruppenerster einem möglichen Achtelfinale mit der Todesgruppe B (Italien, Spanien, Kroatien), dann ist bis zum Endspiel alles denkbar.

Quartiere EM 2024: Hier wohnen die Nationalmannschaften​ in Deutschland
26 Bilder

Die EM-Quartiere der Nationalmannschaften

26 Bilder
Foto: dpa/Christian Charisius

Hier schläft Deutschland während der EM

Trotz des Trikot-Wirbels vor der EM und der Verkündung, dass Nike 2027 Adidas als DFB-Ausrüster ablösen wird, wird die deutsche Nationalmannschaft während des Turniers im „Home Ground“ von Adidas in Herzogenaurach wohnen. Bereits bei der paneuropäischen EM 2021 war das DFB-Team dort einquartiert.

(seka)