1. Sport
  2. Fußball
  3. EM
  4. Alles zum DFB

EM 2021: Thomas Müller droht Aus für Ungarn-Spiel - so ist der Stand

Ausfall droht : Das ist der Stand bei Müller vor dem Ungarn-Spiel

Fällt Thomas Müller gegen Ungarn aus? Diese Frage stellt sich derzeit rund um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Auf der Pressekonferenz wurde angedeutet, dass er im abschließenden Gruppenspiel nicht dabei sein könnte.

Das wäre bitter für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft: Rückkehrer Thomas Müller könnte beim abschließenden Gruppenspiel der Europameisterschaft gegen Ungarn am Mittwoch (21 Uhr/ZDF und MagentaTV) ausfallen. Das berichten zumindest mehrere Medien übereinstimmend.

Der DFB wollte dies auf der Pressekonferenz am Montagmittag allerdings noch nicht bestätigen. „Es wird von Tag zu Tag entschieden. Heute kann ich nichts dazu sagen“, sagte DFB-Pressesprecher Jens Grittner.

Der Offensivspieler des FC Bayern hatte sich im rechten Knie eine Kapselverletzung gegen Portugal zugezogen und fehlte auch im Training. Neben ihm mussten auch Ilkay Gündogan und Mats Hummels passen.

Müller stand in den beiden bisherigen Spielen gegen Frankreich und Portugal in der Startelf und machte wie die gesamte Mannschaft am Samstag einen gehörigen Schritt nach vorn in der eigenen Leistung. Bei Bundestrainer Joachim Löw ist der 31-Jährige seit seiner Rückkehr wieder gesetzt neben Serge Gnabry und Kai Havertz.

Wie wichtig der Profi des FC Bayern für die deutsche Nationalmannschaft ist, zeigte er immer wieder in der Partie gegen Portugal. Auf dem Platz gibt er die Kommandos, weist auf Wege hin und stachelt die Mitspieler auch mit seiner Gestik ein.

Für Müller könnte Leon Goretzka in die Startelf rücken, der gegen Portugal sein Comeback gab. „Das ist ein Position, die ich in der Vergangenheit schon beim DFB gespielt habe. So wie Thomas sich aber vorhin im Pool bewegt hat, ist es aus meiner Sicht noch nicht ausgeschlossen, dass er spielt. Grundsätzlich traue ich mir die Rolle aber zu“, sagte Goretzka.

Zu Beginn der Vorbereitung auf die Begegnung in München fehlten auch Hummels (Patellasehnenreizung) und Gündogan (Wadenprobleme). Ihr Einsatz dürfte aber nicht gefährdet sein. Toni Kroos radelte zudem nur im Fitnesszelt neben dem Rasenplatz im Adi-Dassler-Stadion und absolvierte später noch eine Laufeinheit. Jonas Hofmann nahm nach seiner Knieverletzung hingegen wieder am kompletten Mannschaftstraining teil.

(dör)