1. Sport
  2. Fußball
  3. EM
  4. Alles zum DFB

Bundeskanzlerin Merkel wünscht DFB-Team für EM via Videoschalte Glück

"Ganz weit kommen" : Bundeskanzlerin wünscht DFB-Team via Videoschalte Glück

Bundeskanzlerin Angela Merkel war am Donnerstagabend digital zur deutschen Fußball-Nationalmannschaft zugeschaltet und wünschte dem Team von Bundestrainer Joachim Löw viel Erfolg für die EM.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Bundestrainer Joachim Löw und der Fußball-Nationalmannschaft in einer Video-Schalte für die Europameisterschaft viel Glück gewünscht. „Ich freue mich auf Ihre Spiele. Es geht gleich schwierig los; ich drücke die Daumen, dass Sie ganz weit kommen“, twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert im Namen der Kanzlerin am Donnerstagabend nach dem Online-Gedankenaustausch.

Im Teamquartier in Herzogenaurach posierten die DFB-Stars mit Löw und dessen Trainerteam vor einer großen Leinwand, auf der die Kanzlerin freundlich lächelte. Team-Routinier Toni Kroos hielt ein von den Spielern unterschriebenes Trikot mit der Nummer zehn und Merkels Namen in die Kamera. Der mittlerweile klassische Austausch zwischen Spitzenpolitikerin und DFB-Elf hatte wegen der Corona-Pandemie diesmal digital abgehalten werden müssen. „Vielen Dank für Ihre Unterstützung und die guten Wünsche, liebe Frau Bundeskanzlerin“, antwortete die DFB-Auswahl ebenfalls bei Twitter

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hatte schon vor dem Video-Meeting die Bedeutung der Unterstützung aus dem Kanzleramt für das EM-Turnier betont. „Es ist Jogis letztes Turnier, es ist auch ihr letztes Turnier mit der Nationalmannschaft. Das hat auch Tradition, wenn die Bundeskanzlerin der Mannschaft nochmal viel Glück wünscht, das ist natürlich eine riesige Wertschätzung“, sagte Bierhoff.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Der traditionelle Besuch bei der Mannschaft vor Turnierstart diesmal digital. Kanzlerin <a href="https://twitter.com/hashtag/Merkel?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Merkel</a>: „Ich freue mich auf Ihre Spiele. Es geht gleich schwierig los; ich drücke die Daumen, dass Sie ganz weit kommen.“ <a href="https://twitter.com/DFB_Team?ref_src=twsrc%5Etfw">@DFB_Team</a> <a href="https://twitter.com/EURO2020?ref_src=twsrc%5Etfw">@EURO2020</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/EM2021?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#EM2021</a> <a href="https://t.co/LgWfzGdIVm">pic.twitter.com/LgWfzGdIVm</a></p>&mdash; Steffen Seibert (@RegSprecher) <a href="https://twitter.com/RegSprecher/status/1403076017636483080?ref_src=twsrc%5Etfw">June 10, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Bierhoff lobte die Gesprächsatmosphäre mit der Bundeskanzlerin bei vielen Treffen vor und während vieler Turniere seit der Heim-WM 2006. „Sie interessiert sich sehr, ist sehr intelligent, hat immer Fragen gestellt ohne den Eindruck vermitteln zu wollen, fußballerisches Fachwissen zu haben. Sie ist immer interessiert an den Menschen“, sagte der DFB-Direktor. Ob Merkel auch bei einem der EM-Spiele im Stadion zu Gast sein wird, ist noch nicht geklärt.

(SID/dpa)