Unterhosen von Cristiano Ronaldo nach Remis gegen Island verramscht

Nach 1:1 gegen Island : Norwegische Handelskette verramscht Ronaldo-Unterhosen

Eine norwegische Handelskette (Europris) hat auf das enttäuschende 1:1 von Portugals Nationalteam im ersten EM-Spiel gegen Island mit Spott reagiert und sämtliche Unterhosen des Labels "CR7" von Portugals Superstar Cristiano Ronaldo um 50 Prozent reduziert.

Zudem brachte das Unternehmen Schilder an den Verkaufsständern an, auf denen zu lesen ist: "Nach Portugal-Island jetzt 50 Prozent!" Unternehmensleiter Pål Wibe kommentierte die Preisreduktion bittersüß: "Ich glaube trotzdem nicht, dass irgendjemand sie gekauft hat, haha."

Ronaldo hatte nach dem Remis über die defensive Spielweise der Isländer gelästert und sich dadurch vor allem in den nordischen Ländern großen Unmut zugezogen.

(sid)
Mehr von RP ONLINE