Länderspiel gegen Island: Ribery bewahrt Frankreich vor Blamage

Länderspiel gegen Island: Ribery bewahrt Frankreich vor Blamage

Bayern-München-Star Franck Ribery hat die französische Fußball-Nationalmannschaft vor einer Blamage bewahrt. Beim 3:2 (0:2)-Erfolg im Länderspiel gegen Außenseiter Island in Valenciennes drehte die Equipe Tricolore nach einem 0:2-Rückstand erst nach der Einwechslung des 29-Jährigen in der 75. Minute auf und verhinderte mit zwei späten Treffern eine Schlappe. Ribery (85.) erzielte den 2:2-Ausgleich.

Für das Siegtor der Franzosen sorgte Adil Rami (87.). Mathieu Debuchy (52.) hatte das 1:2 für den Weltmeister von 1998 und Europameister von 1984 sowie 2000, der seit 19 Spielen ungeschlagen ist, erzielt. Die zwei Treffer bewahrten die Franzosen vor der ersten Niederlage seit September 2010 (0:1 gegen Weißrussland). Teddy Bjarnason (28.) und Kolbeinn Sigthorsson (34.) hatten die Isländer mit 2:0 in Front geschossen.

(sid)
Mehr von RP ONLINE