EM 2016: Jamie Vardy meidet Fitnessstudios

England-Stürmer meidet Gang ins Fitnessstudio: Vardy: "Würde mich langsamer machen"

Jamie Vardy hat ein weiteres Geheimnis seiner ungewöhnlichen Trainingsphilosophie enthüllt. Neben dem Konsum von Kautabak und Energydrinks meide er das Fitnessstudio, erzählte der englische Nationalstürmer.

"Das würde mich langsamer machen. Ich gehe nicht Gewichte heben oder so", sagte Vardy vor dem entscheidenden Gruppenspiel bei der EM gegen die Slowakei am Montag (21 Uhr/Live-Ticker) in Saint-Étienne.

"Jede Person ist anders und das ist mein Weg. Ich bin sicher, dass es wahrscheinlich nicht funktionieren würde, wenn es jemand anderes versuchen würde." Das letzte Gewicht, dass er gehoben habe, sei wahrscheinlich die Dose Energydrink gewesen, als er damit und einem Döschen Kautabak vor dem EM-Quartier fotografiert wurde, scherzte der 29-Jährige.

  • Foto sorgte in England für Wirbel : Jamie Vardy – Held mit Nikotin und Koffein im Blut

"Ich hatte die Nacht schlecht geschlafen", erklärte Vardy am Samstag. "Ich brauchte das einfach, um aufzuwachen." Der medizinische Stab hätte an dem Gebrauch von Nikotin und Koffein nichts auszusetzen, betonte er. Beide Substanzen werden von der Welt-Anti-Doping-Agentur nicht als verboten angesehen.

(dpa)