EM 2016: Darijo Srna reist nach Tod seines Vaters vorzeitig ab

Kroatiens EM-Kapitän: Srna reist nach Tod seines Vaters vorzeitig ab

Wegen des Todes seines Vaters hat der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft, Darijo Srna, vorläufig die Fußball-EM in Frankreich verlassen.

Dies teilte Kroatiens Fußballverband auf seiner Internetseite mit. Kroatischen Medienberichten zufolge war der an Krebs erkrankte Vater des 34-Jährigen etwa zur gleichen Zeit gestorben, als Kroatien beim 1:0-Sieg am Sonntag gegen die Türkei das erste Spiel des Turniers bestritt.

Statt mit seiner Mannschaft nach Deauville zurückzufahren, blieb Srna dem Verband zufolge in Paris, um von dort aus zur Beerdigung in seine Heimatstadt Metkovic zu reisen. Wann Srna wieder zur Mannschaft stößt, ist noch unklar. "Wir kennen seinen Charakter, und ich bin überzeugt, dass er für das Spiel gegen Tschechien zur Verfügung stehen wird", sagte Co-Trainer Ante Mise am Montag.

  • Kroatischer Fan bejubelt das 1:0 mit dem Team

Srnas Mitspieler und der komplette Trainerstab posteten noch am späten Sonntagabend ein Foto im Internet, um ihr Beileid zum Ausdruck zu bringen. "Lieber Kapitän, wir sind mit dir und deiner Familie", heißt es darunter.

(dpa)