1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Frankfurt

So geht es für Eintracht Frankfurt nach dem Sieg in der Europa League weiter​

Supercup und Champions League : So geht es für Frankfurt nach dem Sieg in der Europa League weiter

Eintracht Frankfurt feiert noch den Sieg in der Europa League. Doch ein Blick in die Zukunft lässt bereits erahnen: da kommt noch eine Menge auf die Spieler zu. Supercup und Champions League stehen an.

Während die Spieler von Eintracht Frankfurt eine rauschende Partynacht hinter sich haben dürften, richtete sich der eine oder andere Blick trotz der goldenen Gegenwart auf die noch rosigere Zukunft. Schließlich holte die SGE nicht nur den Titel in der Europa League, sondern buchte trotz Platz elf in der Bundesliga ein weiteres Jahr im internationalen Fußball.

Die Hessen dürfen am 10. August nach Helsinki reisen, um zum internationalen Supercup gegen den Champions-League-Sieger anzutreten. Zum Start ins nächste europäische Jahr wartet ein Spiel gegen den FC Liverpool oder Real Madrid. Die Reds und die Königlichen spielen am 28. Mai in Paris den Königsklassen-Gewinner aus. „Fallobst – egal wer kommt“, sagte Frankfurts Kapitän Sebastian Rode süffisant.

Präsident Peter Fischer hatte einen klare Tendenz. Er habe bei Amtsantritt in Frankfurt vor 23 Jahren „drei naive Wünsche“ geäußert. Der letzte zu erfüllende sei ein Duell mit dem FC Liverpool. „Wenn das rutscht und du danach den Pokal in der Hand hast, musst du eigentlich zurücktreten“, sagte der 66-Jährige mit breitem Grinsen. Er habe sich bereits mit dem bekennenden Liverpool-Anhänger und Tote-Hosen-Sänger Campino für den 10. August verabredet.

Doch neben der Supercup-Teilnahme ist auch das erste eigene Ticket für die Champions League fix. Die Hessen werden dabei wie der deutsche Rekordmeister FC Bayern München und Spaniens Champion Real Madrid in Topf eins gesetzt sein, gehen also den absoluten Topteams aus dem Weg. Zudem sind wohl knapp 30 Millionen Euro sicher.

Die folgenden Termine dürften sich Eintracht-Fans dann fix in den Kalender eintragen: 6./7. September, 13./14. September sowie 4./5. Oktober in der Hinserie. 11./12. Oktober, 25./26. Oktober und 1./2. November in der Rückrunde. Mit Gruppenrang drei in der Königsklasse könnte es für die Hessen zurück in die Europa League gehen.

Zuvor geht es aber am Freitag erst einmal zurück nach Frankfurt, wo die Mannschaft auf dem Römer (ab 18 Uhr) empfangen wird. Die nächste wilde Partynacht steht bevor.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Pressestimmen zu Eintracht Europa-League-Triumph

(dör/dpa)