Eintracht Frankfurt: FC Barcelona und FC Liverpool jagen Luka Jovic

Übereinstimmende Medienberichte : Barcelona und Liverpool jagen Frankfurts Jovic

Eintracht Frankfurt muss offenbar den Zerfall seines "magischen Dreiecks" befürchten. Medienberichten zufolge haben der FC Barcelona und der FC Liverpool Interesse an Torjäger Luka Jovic.

Wie das Online-Portal „LFC Globe“ berichtet, hat Angreifer Luka Jovic (20) mit seinen Leistungen das Interesse des englischen Spitzenklubs FC Liverpool geweckt. Zudem wurde der serbische Nationalspieler am Wochenende bei einem Auftritt für sein Heimatland von Scouts des FC Barcelona beobachtet.

"Unsere Tribüne ist seit Wochen voll mit Scouts der absoluten Top-Klubs. Sie schicken ihre besten Leute", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic der „Bild“. Bobic, beim VfB Stuttgart einst selbst Teil eines "magischen Dreiecks", bleibt allerdings (noch) ruhig und sieht lieber die Vorteile: "Das ist ja auch Anerkennung, wir werden in Europa wieder wahrgenommen."

Jovic, der gemeinsam mit dem kroatischen Vizeweltmeister Ante Rebic und dem Franzosen Sebastien Haller im Sturm wirbelt, führt mit neun Saisontreffern die Torjägerliste der Bundesliga an. Unlängst hatte er im Punktspiel gegen Fortuna Düsseldorf (7:1) als erster Eintracht-Profi fünf Tore in einem Spiel erzielt.

Für Haller, der im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) die gemeinsame Zukunft des Trios offen ließ, wäre Jovic auch ein Kandidat für den deutschen Meister Bayern München. Wenn er für die Bayern einen Stürmer suchen müsste, "würde ich Luka nehmen", sagte Haller, der Jovic als besten der drei Stürmer sieht. "Wenn es für ihn so weitergeht, kann er ein Bundesliga-Star werden."

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE