Eintracht Frankfurt arbeitet an Rückkehr eines Erfolg-Trios

Trapp, Rode, Hinteregger : Bobic will sie noch einmal nach Frankfurt lotsen

Eintracht Frankfurt arbeitet fleißig am Kader für die kommende Spielzeit. Sportvorstand Fredi Bobic verhandelt dabei auch mit bekannten Gesichtern.

Eintracht Frankfurt hofft weiter auf die Rückkehr von Kevin Trapp, Sebastian Rode und Martin Hinteregger. „Wir sind bei allen drei dran. Es sind Verhandlungen und die dauern eben ihre Zeit“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic im Interview bei hr1 am Donnerstag. Ob das komplette Trio nach ihrer abgelaufenen Leihe doch wieder beim hessischen Fußball-Bundesligisten spielt, wollte der 47-Jährige nicht versprechen: „Am Ende werden es vielleicht ein oder zwei sein. Man soll sich einfach überraschen lassen.“

Trapp trainiert derzeit wieder bei seinem Verein Paris Saint-Germain, Hinteregger beim FC Augsburg. Rode (Borussia Dortmund) steckt nach seiner Knorpelverletzung im Aufbautraining.

Nicht konkret äußerte sich Bobic zur Personalie Kevin-Prince Boateng: Der Mittelfeldstar hatte sich nach dem DFB-Pokaltriumph der Frankfurter 2018 zum italienischen Erstligisten US Sassuolo Calcio verabschiedet, war zuletzt an den FC Barcelona ausgeliehen und zuletzt bei der Eintracht wieder im Gespräch. „Ich muss ja immer schmunzeln. Wir haben täglich drei Personalien, die durch Frankfurt gejagt werden.“ Man solle sich einfach überraschen lassen, sagte er erneut.

(sef/dpa)
Mehr von RP ONLINE