Regionalliga West: Kohler gelingt Aufstieg mit Viktoria - Grings steigt mit Straelen ab

Regionalliga West : Kohler gelingt Aufstieg mit Viktoria - Grings steigt mit Straelen ab

1990er-Weltmeister Kohler hat Viktoria Köln bei seinem Einstand auf der Trainerbank zum ersehnten Aufstieg in die 3. Liga geführt. Bitter verläuft dagegen der letzte Spieltag für die frühere Nationalstürmerin Grings.

Viktoria Köln ist mit Jürgen Kohler auf der Trainerbank der Aufstieg in die 3. Liga gelungen. Am letzten Spieltag in der Fußball-Regionalliga-West besiegten die Kölner am Samstag mit 1:0 (0:0) die U23 von Borussia Mönchengladbach. Den Siegtreffer für die Kölner erzielte Mike Wunderlich (67. Minute) durch einen Foulelfmeter. Verfolger Rot-Weiß Oberhausen verspielte seine kleine Aufstiegschance beim 3:3 (1:1) zu Hause gegen den SC Verl. Ein Sieg wäre für RWO bei einem Punkt Rückstand zu Köln mindestens Pflicht gewesen. Doch durch den Erfolg der Kölner hätte RWO auch ein Heimsieg nicht weitergeholfen.

Kurios: Der Weltmeister von 1990 war erst vor fünf Tagen vom U19- zum Cheftrainer ernannt worden, weil die Club-Verantwortlichen noch vor dem letzten Spieltag den bisherigen Chefcoach Patrick Klöckner beurlaubt hatten. Kohlers Co-Trainer am Samstag war der langjährige Assistent von Christoph Daum, Roland Koch.

Bitter verlief dagegen der letzte Spieltag für die frühere Nationalstürmerin Inga Grings. Die Trainerin des SV Straelen verlor mit ihrem Team das Abstiegs-Endspiel bei der SG Wattenscheid 09 mit 0:3 (0:0). Berkant Canbulut (56.), Emre Yesilova (61.) und Cellou Diallo (65.) bescherten mit ihren Toren den Wattenscheidern um Sportdirektor Peter Neururer innerhalb von nur neun Minuten in der zweiten Hälfte den Last-Minute-Klassenerhalt. Straelen dagegen steigt nach nur einem Jahr in der Regionalliga wieder in die Oberliga ab.

(pabie/dpa)
Mehr von RP ONLINE