1. Sport
  2. Fußball
  3. 3. Liga

Alemannia Aachen: Präsident und Geschäftsführer hören auf

Alemannia Aachen : Präsident und Geschäftsführer hören auf

Drittligist Alemannia Aachen muss nach dem Ende der Saison 2012/2013 einen neuen Präsidenten und einen neuen Geschäftsführer suchen. Nach Angaben des ehemaligen Bundesligavereins vom Mittwoch geben Meino Heyen und Frithjof Kraemer ihre Ämter zu diesem Zeitpunkt auf.

Heyen werde auf der Mitgliederversammlung 2013 von seinem Präsidentenposten zurücktreten und auch sein Mandat als Aufsichtsratsmitglied niederlegen. Geschäftsführer Kraemer, dessen Vertrag am 31. Dezember 2012 endet, verlässt die Alemannia auf eigenen Wunsch, beendet seine Tätigkeit aber erst im Juni 2013. Kraemer ist seit dem 15. Januar 2007 Geschäftsführer der Alemannia Aachen GmbH. Heyen wurde im Juni 2010 in den Aufsichtsrat der Alemannia Aachen GmbH gewählt und zu dessen Vorsitzenden berufen. Seit der Mitgliederversammlung im März 2012 ist der 66-Jährige auch Präsident des TSV Alemannia Aachen.

(lnw)