1. Sport
  2. Fußball
  3. 3. Liga

Coronavirus: Vater von Waldhof-Mannheim-Profi starb an COVID-19 - Klub fordert Drittliga-Abbruch

Mannheim will Drittliga-Abbruch : Vater von Waldhof-Profi starb an COVID-19

Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim spricht sich auch wegen eines Todesfalls im direkten Umfeld eines Spielers gegen eine Fortsetzung der wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Spielzeit aus. Der Vater eines Spieler sei schon vor ein paar Wochen an COVID-19 gestorben.

Der Vater eines Profis vom Fußball-Drittligisten Waldhof Mannheim ist schon vor Wochen an einer Coronavirus-Erkrankung verstorben. Das berichtet die Zeitung Rheinpfalz, die aus einer Mail des Waldhof-Geschäftsführers Markus Kompp an die anderen Vereine zitiert. Die Echtheit des Dokuments wird von Kompp bestätigt.

Der Tod des Spielervaters sei "der entscheidende Grund, warum wir beim SV Waldhof Mannheim bereits seit Beginn an, bereits vor der Entscheidung, die Saison vorerst auszusetzen, für einen sofortigen Saisonabbruch argumentieren und die sofortige Prüfung des Saisonabbruchs verlangt haben", schrieb Kompp demnach.

Die Mannheimer sind in der 3. Liga einer von acht Fürsprechern eines Saisonabbruchs. Andere Vereine möchten die Saison fortsetzen, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will einen außerordentlichen Bundestag entscheiden lassen. "Ein Abwägen zwischen wirtschaftlichen, sportlichen, gesellschaftlichen und gesundheitlichen Interessen, welche es meiner Meinung nach erst gar nicht geben darf", schrieb Kompp, "fällt euch, liebe Kollegen, vielleicht dann doch auch leichter, wenn ihr einen konkreten Fall kennt."

(eh/sid)