1. Sport
  2. Fußball
  3. 3. Liga

3. Liga: Spielunterbrechung in Jena wegen Anti-Hopp-Banner

3. Liga : Spielunterbrechung in Jena wegen Anti-Hopp-Banner

Eine Spielunterbrechung hat den 27. Spieltag in der 3. Fußball-Liga überschattet. Die Partie Carl Zeiss Jena - 1860 München musste gleich nach dem Anpfiff wegen verunglimpfenden Banner gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp unterbrochen werden.

Appelle an die Fans, die Transparente abzuhängen, schlugen zunächst fehl, der Schiedsrichter schickte daraufhin beide Teams in die Kabine. Erst nachdem das Transparent entfernt worden war, wurde die Partie nach rund einer 15-minütigen Verzögerung fortgesetzt.

Aufsteiger SV Waldhof Mannheim verpasste die Chance, bis auf einen Zähler an Tabellenführer MSV Duisburg (47 Punkte) heranzurücken. Die Kurpfälzer kamen bei den Würzburger Kickers über ein torloses Remis nicht hinaus. Am Freitag hatte der MSV seine Negativserie beendet und mit 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Magdeburg gewonnen.

Die SpVgg Unterhaching musste die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und verlor beim Chemnitzer FC mit 0:1 (0:1). Damit büßten die Münchner Vorstädter weiteren Boden auf die Spitze ein. Sören Reddemann (5.) traf zum 1:0 für den CFC.

Der 1. FC Kaiserslautern kam gegen den SV Meppen trotz einer 3:1-Führung nur zu einem 3:3 (1:1). Kevin Kraus (6.) hatte die Roten Teufel in Führung geschossen, Thilo Leugers (35., Foulelfmeter) glich zunächst aus. Christian Kühlwetter (64./68., Foulelfmeter) sorgte für das 3:1 der Pfälzer. Doch Julius Düker (85.) und Hilal El-Helwe (86.) schafften noch den Ausgleich.

Im Tabellenkeller setzte sich Viktoria Köln gegen Preußen Münster mit 2:1 (0:0) durch und verschaffte sich Luft im Abstiegskampf. Kevin Rodrigues Pires (49.) schoss die Preußen in Köln-Höhenberg in Führung. Albert Bunjaku (83.) sorgte für den Ausgleich, Mike Wunderlich (84.) für den Siegtreffer der Kölner. Münsters Fridolin Wagner hatte zuvor wegen groben Foulspiels die Rote Karte (78.) gesehen.

(pabie/sid)