3. Liga: SC Paderborn und 1. FC Magdeburg im Gleichschritt Richtung Liga zwei

Remis im Topspiel der 3. Liga: Paderborn und Magdeburg im Gleichschritt Richtung Liga zwei

Der SC Paderborn und der 1. FC Magdeburg marschieren im Gleichschritt dem Aufstieg in die 2. Bundesliga entgegen. Tabellenführer Paderborn und Verfolger Magdeburg trennten sich im Topspiel der 3. Liga zum Auftakt des 28. Spieltages 1:1 (0:0).

Richard Weil (61.) brachte die Gäste in Führung, Kwame Yeboah (64.) glich für die nun seit fünf Spielen sieglose Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart aus. Beide Teams haben 54 Punkte auf dem Konto.

Vor 11.067 Zuschauern war Magdeburg in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, vergab aber zwei große Möglichkeiten zur Führung. Nach dem Wechsel nahm die Begegnung richtig Fahrt auf. Magdeburgs Florian Pick traf nach einer sehenswerten Einzelleistung nur die Latte (56.), fünf Minuten später sorgte Weil per Kopf für die Führung der Gäste. Doch die Ostwestfalen zeigten sich nicht geschockt und kamen durch Yeboah zum Ausgleich. In der Schlussphase vergaben beide Mannschaften die Chance zum Sieg.

Der SV Wehen Wiesbaden (50 Punkte) verbesserte sich zumindest vorübergehend durch ein 3:1 (1:0) gegen die Sportfreunde Lotte auf Relegationsplatz drei. Manuel Schäffler (5.) erzielte den frühen Führungstreffer der Gastgeber, Jaroslaw Lindner (70.) traf zum Ausgleich. Der Wiesbadener Robert Andrich sah nach einer Tätlichkeit (72.) die Rote Karte, doch in Unterzahl sorgten Schäffler (90.+1) und Agyemang Diawusie (90.+4) für drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen.

Rot-Weiß Erfurt bleibt nach einem 1:1 (0:0) bei der SpVgg Unterhaching auf dem letzten Platz. Der VfL Osnabrück und der SV Meppen trennten sich unterdessen 2:2 (0:1).

Das Spiel zwischen Carl Zeiss Jena und den Würzburger Kickers musste nach Schneefällen aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes im Ernst-Abbe-Sportfeld abgesagt werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Paderborn und Magdeburg trennen sich im Topspiel 1:1

(sid)