3. Liga: MSV Duisburg festigt nach Sieg gegen Bayern II die Spitze

3. Liga : MSV Duisburg Herbstmeister — Sieg gegen Bayerns U23 die Spitze

Der MSV Duisburg hat die Tabellenführung in der 3. Liga ausgebaut. Gegen die Reserve des FC Bayern gewannen die Zebras mit 3:2.

Die Fußballer des MSV Duisburg haben sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft in der 3. Liga gesichert. Am Sonntag gewannen die Zebras gegen Bayern München II mit 3:2 (2:0) und haben jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem schärfsten Verfolgern FC Ingolstadt (33) und fünf vor Eintracht Braunschweig (32).

Tim Albutat (31.), Vincent Vermeij (36.) und Lukas Scepanik (67.) erzielten die Tore für die Meidericher. Kwasi Okyere Wriedt (55., Foulelfmeter, 90.) traf für die Gäste. Braunschweig war ebenfalls am Sonntag über ein torloses Unentschieden beim Aufsteiger Waldhof Mannheim nicht hinausgekommen.

Die Schanzer aus Ingolstadt arbeiten indes ebenfalls weiter aussichtsreich am direkten Wiederaufstieg. Im Duell der Zweitliga-Absteiger beim 1. FC Magdeburg setzte sich der FCI am 18. Spieltag mit 2:0 (1:0) durch und kletterten auf den zweiten Rang.

Für den FCI trafen in Magdeburg der frühere U21-Nationalspieler Maximilian Beister (21.) und Dennis Eckert (81.) zum Sieg. "Wir sind das Spiel heute etwas defensiver angegangen, weil wir großen Respekt vor Magdeburg hatten", sagte FCI-Coach Jeff Saibene, "wichtig war, in den letzten 30 Metern präzise und effektiv zu agieren."

Ingolstadt profitierte vom Ausrutscher des Halleschen FC, der beim aufstrebenden 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 (0:0) verlor und auf Rang drei (31 Punkte) abrutschte. Der FCK (25) feierte den vierten Sieg in Serie und kletterte ins Tabellenmittelfeld.

Die SpVgg Unterhaching (31) hielt durch ein 3:0 (2:0) beim Schlusslicht Carl Zeiss Jena den Kontakt zur Spitzengruppe. Der KFC Uerdingen (26) gewann derweil gegen Hansa Rostock (25) mit 4:1 (2:1) und zog in der Tabelle am Konkurrenten vorbei.

(eh/dpa)