1. Sport
  2. Fußball
  3. 3. Liga

3. Liga: Letzter FC Carl Zeiss Jena gibt Heimrecht an 1. FC Kaiserslautern ab

3. Liga : Letzter Jena gibt Heimrecht an Kaiserslautern ab

Fußball-Drittligist Carl Zeiss Jena wird sein "Heimspiel" gegen den 1. FC Kaiserslautern am Sonntag auswärts auf dem Betzenberg austragen. Die beiden Vereine tauschten das Heimrecht, da in Thüringen laut behördlicher Verfügungslage Profisport weiterhin untersagt ist.

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena muss auch sein nächstes Heimspiel an diesem Sonntag (14.00 Uhr) in der Ferne austragen und gibt daher sein Heimrecht an den 1. FC Kaiserslautern ab. Die Thüringer dürfen aufgrund der behördlichen Anordnungen im Freistaat nicht im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld antreten, daher findet das Spiel im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern statt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag nach Abstimmung mit beiden Clubs mit.

Kurzfristig stand keine andere geeignete Spielstätte zur Verfügung. Das DFB-Präsidium hatte vor wenigen Wochen im Zuge der Corona-Krise die Möglichkeit in den Durchführungsbestimmungen verankert, bei zwingender Notwendigkeit einen Tausch des Heimrechts durch die Spielleitung vornehmen zu können. Das Heimspiel gegen den Chemnitzer FC am vergangenen Sonntag (0:1) hatten die Jenaer aus gleichem Grund an einem neutralen Standort in Würzburg bestritten.

(eh/dpa)