3. Liga: Eintracht Braunschweig zunächst Tabellenführer - Debakel für TSV 1860 München

3. Liga : Braunschweig zunächst Tabellenführer - Debakel für 1860

Eintracht Braunschweig hat am 6. Spieltag der 3. Fußball-Liga vorübergehend die Tabellenführung übernommen. 1860 München ging derweil in Magdeburg unter.

Braunschweig setzte sich am Samstag mit 5:2 (2:2) gegen die Würzburger Kickers durch und zogen mit 15 Punkten am bisherigen Spitzenreiter FC Ingolstadt (14) vorbei.

Nick Proschwitz brachte die Niedersachsen in der 7. Minute in Führung, doch Würzburg konnte die Partie durch Tore von Fabio Kaufmann (26.) und Luke Hemmerich (36.) zunächst drehen. Mit seinem zweiten Tor glich Proschwitz noch vor der Pause zum 2:2 (40.) aus. Robin Becker (48.), Marcel Bär (56.) und der starke Martin Kobylanski (68.) machten dann in der zweiten Halbzeit den letztlich ungefährdeten Sieg und den vorübergehenden Sprung auf Platz eins klar.

Ein Debakel erlebte 1860 München bei der 1:5 (0:4)-Niederlage beim 1. FC Magdeburg. Löwen-Verteidiger Aaron Berzel brachte den Zweitliga-Absteiger per Eigentor in Führung (14.), Christian Beck (28., 41.) und Sören Bertram (39.) entschieden die Partie bereits in der ersten Hälfte. Björn Rother legte in der 74. Minute nach, Markus Ziereis sorgte lediglich für Ergebniskosmetik (90.).

Viktoria Köln setzt sich mit einem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg bei der SG Sonnenhof Großaspach im oberen Tabellendrittel fest. Der ambitionierte KFC Uerdingen kam nicht über ein 1:1 (0:0) bei Preußen Münster hinaus. Carl Zeiss Jena bleibt nach dem 0:3 (0:0) beim SV Meppen ohne Punktgewinn. Die zweite Mannschaft des FC Bayern München und der Chemnitzer FC trennten sich 2:2 (0:0).

Stefan Kutschke hatte den FC Ingolstadt am Freitagabend vor der ersten Saisonniederlage bewahrt. Der Kapitän erzielte beim 2:2 (1:0) gegen Hansa Rostock in der Nachspielzeit per Elfmeter den Ausgleich (90.+7).

(ako/dpa)
Mehr von RP ONLINE