News aus den Trainingslagern: Dortmunds Sahin wechselt nach Rotterdam

News aus den Trainingslagern: Dortmunds Sahin wechselt nach Rotterdam

Dortmund (RPO). Der türkische Nationalspieler Nuri Sahin wird in den Planungen von Dortmund-Coach Thomas Doll nicht mehr berücksichtigt. Der 19-Jährige steht daher offenbar vor einem Wechsel zum niederländischen Traditionsklub Feyenoord Rotterdam, wo der ehemalige BVB-Coach Bert van Marwijk arbeitet.

"Es geht um einen Leihvertrag über ein Jahr", erklärte Sportdirektor des Bundesligisten, Michael Zorc, gegenüber den "Ruhr Nachrichten". Sahin absolvierte am Freitag bereits einen medizinischen Check bei Feyenoord.

Auch der ehemalige Nationalspieler Lars Ricken hat beim BVB keine Zukunft mehr. Nach übereinstimmenden Informationen der Tageszeitung und des Fachmagazins "kicker" darf das BVB-Urgestein definitiv nicht mit dem BVB ins Trainingslager in die Schweiz fahren. Dies habe Trainer Thomas Doll dem Weltpokalsieger von 1997 bereits mitgeteilt.

Den Rest des Teams werde der Coach am Samstag vor dem Testspiel beim FSV Witten davon unterrichten, welche 22 Feldspieler und zwei Torhüter zum Kader für das Trainingslager zählen. Doll betonte vorab: "Lars weiß ganz klar, dass er in meinem Konzept keine Rolle spielt. Ich habe ihm gesagt, dass er mit 30 Jahren noch einmal eine neue Herausforderung annehmen soll."

Stürmer Ebi Smolarek hat unterdessen das Dortmunder Angebot einer Vertragsverlängerung über 2009 hinaus abgelehnt. Der 26 Jahre alte polnische Nationalspieler hatte sich im vergangenen Jahr chronisch unterbezahlt gefühlt und der Klubführung indirekt nahegelegt, nach der geglückten Sanierung sein Gehalt aufzustocken.

(sid)
Mehr von RP ONLINE