1. Sport
  2. Fußball
  3. DFB-Pokal

Pokalfinale 2022: Medizinischer Notfall verzögert die Pokalübergabe an RB Leipzig​

Drama nach Spielschluss : Medizinischer Notfall im Stadion verzögert die Pokalübergabe an RB Leipzig

Vor der Siegerehrung nach dem DFB-Pokal-Finale ist es am Spielfeldrand des Berliner Olympiastadions zu einem medizinischen Notfall gekommen. Ein Fotograf musste an der Seitenlinie von Rettungskräften behandelt werden.

Ein medizinischer Notfall nach dem Spielende hat die Feierlichkeiten nach dem ersten Titelgewinn der Vereinsgeschichte von RB Leipzig überschattet. Während sich die Spieler des SC Freiburg und von RB Leipzig nach dem 4:2-Sieg der Sachsen langsam bereit machten für die Pokalübergabe, wurde es plötzlich still im Stadion. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, musste ein Fotograf notmedizinisch versorgt werden. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Fotografentribüne.

Mehreren Notfallsanitäter kümmerten sich um die Person, schirmten sie mit Decken vor den Blicken der Zuschauer ab. Kurz darauf kam sogar ein Krankenwagen. Nach Angaben der Berliner Feuerwehr wurde die Person erfolgreich reanimiert. Der Mann hatte demnach wieder Puls und Atmung und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das Protokoll wurde vom Deutschen Fußball-Bund daraufhin erst einmal unterbrochen und darüber wurden auch die Fans im Stadion unterrichtet. Die Übergabe des DFB-Pokals durch den neuen DFB-Präsidenten Bernd Neuendorf verzögerte sich vorerst.

Während der gesamten Zeit blieb es im Stadion still, kaum ein Ton war zu vernehmen, nachdem zuvor eine brutale Lautstärke herrschte, als beide Fanlager ihre Mannschaften anfeuerten und nach dem Spiel feierten. Als der Patient nach der Behandlung in den Krankenwagen gebracht wurde, klatschen die Zuschauer. Kurz darauf hielten die Fans ihre Handys hoch und erhellten mit den integrierten Taschenlampen das Stadion für den Patienten.

Um 23:24 Uhr verließ der Krankenwagen den Innenraum des Stadions und kurz darauf wurde die Pokalübergabe durchgeführt. Allerdings fand der Höhepunkt des Abends deutlich unter gedämpfter Stimmung statt. Es war zunächst deutlich ruhiger, als normal. Auch die Musik wurde etwas leiser eingespielt. Erst als der Pokal in den Händen der Leipziger Spieler war, ertönte auch die Musik wieder in normaler Lautstärke.

Für die Leipziger gab es während der Pokalübergabe Pfiffe von den vielen Freiburger Fans im Stadion.

(dör/dpa)