1. Sport
  2. Fußball
  3. DFB-Pokal

DFB-Pokal-Auslosung: Oberneuland darf gegen Dortmund ran

DFB-Pokal-Auslosung : Oberneuland darf gegen Dortmund ran

Bayerisches Derby zum Auftakt: Rekordsieger FC Bayern München trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg. Titelverteidiger Borussia Dortmund muss gegen den Fußball-Viertligisten FC Oberneuland antreten.

Das ergab die Auslosung in der ARD am Samstagabend im EM-Quartier der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im polnischen Danzig. Glücksfee Viola Odebrecht von Frauenmeister Turbine Potsdam wurde dabei von DFB-Teammanager Oliver Bierhoff unterstützt.

Der FC Schalke 04, letztmals 2011 DFB-Pokalsieger, will sich beim Drittligaclub 1. FC Saarbrücken keine Blöße geben. Bundesliga-Rückkehrer Eintracht Frankfurt misst sich mit Erzgebirge Aue. Eine weite Reise hat Freiburg vor sich. Die Breisgauer treten bei Victoria Hamburg an. Der große Nachbar HSV bestreitet seine Partie beim Karlsruher SC. Hannover 96, als Zweitligist 1992 Sensationssieger, will nicht gegen den Oberligisten FC Nöttingen ausrutschen.

Zum brisanten Auftaktduell kommt es zwischen Zweitligaabsteiger Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach. 19 Jahre nach dem einzigen Pokalsieg muss Bayer Leverkusen in Jena ran. Aufsteiger Fortuna Düsseldorf reist zu Wacker Burghausen. Der 1. FC Nürnberg tritt beim TSV Havelse an, der FC Augsburg trifft auf den Regionalligisten SV Wilhelmshaven. In ihrer ersten Bundesligasaison bekommt es die SpVgg Greuther Fürth mit Kickers Offenbach zu tun.

Die einzigen beiden Sechstligisten konnten sich über attraktive Bundesligalose freuen. Der FC Schönberg 95 aus Mecklenburg-Vorpommern bekommt es mit dem VfL Wolfsburg zu tun. "Das wird ein Erlebnis", sagte Spieler Kamil Krol. Der SV Falkensee-Finkenkrug aus Brandenburg will gegen den VfB Stuttgart die Sensation schaffen. "Das wird ein Riesenspiel für uns", sagte Torwart Stefan Demuth.

Die 32 Erstrunden-Spiele finden zwischen dem 17. und 20. August statt. Das Finale steigt am 1. Juni 2013 in Berlin. Wie in den Vorjahren werden alle 63 Pokalspiele live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Acht Partien sind zusätzlich im Free-TV zu sehen.

Die Paarungen im Überblick:

FV Sonnenhof Großasbach - FSV Frankfurt
Hallescher FC - MSV Duisburg
FC Nöttingen - Hannover 96
Wormatia Worms - Hertha BSC
FC Oberneuland - Borussia Dortmund
1. FC Heidenheim - VfL Bochum
SC Victoria Hamburg - SC Freiburg
SpVgg Unterhaching - 1. FC Köln
SV Falkensee-Finkenkrug - VfB Stuttgart
Karlsruher SC - Hamburger SV
VfR Aalen - FC Ingolstadt
Offenburger FV - FC St. Pauli
Arminia Bielefeld - SC Paderborn
Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern
1. FC Saarbrücken - Schalke 04
FC Hennef 05 - 1860 München
VfB Lübeck - Eintracht Braunschweig
SV Sandhausen - Energie Cottbus
TSV Havelse - 1. FC Nürnberg
Rot-Weiss Essen - Union Berlin
SV Wilhelmshaven - FC Augsburg
FC Schönberg 95 - VfL Wolfsburg
Jahn Regensburg - Bayern München
Alemannia Aachen - Borussia Mönchengladbach
Chemnitzer FC - Dynamo Dresden
Carl Zeiss Jena - Bayer Leverkusen
Wacker Burghausen - Fortuna Düsseldorf
Erzgebirge Aue - Eintracht Frankfurt
Kickers Offenbach - SpVgg Greuther Fürth
Preußen Münster - Werder Bremen
SV Roßbach/Verscheid - FSV Mainz 05
Berliner Athletik Klub 07 - 1899 Hoffenheim

Hier geht es zur Infostrecke: Die höchsten Siege im DFB-Pokal

(dpa)