1. Sport
  2. Fußball
  3. DFB-Pokal

Bayer - Bayern 4:2: Leverkusen wirft die Bayern raus

Bayer - Bayern 4:2 : Leverkusen wirft die Bayern raus

Düsseldorf (RPO). Das ist doch schon spannend genug, wenn sich zwei Trainer treffen, die zuletzt nicht so sehr von der Sonne des Erfolgs beschienen und gewärmt worden sind. Es ist ein bisschen kühl geworden in der Umgebung von Bruno Labbadia, dem strebsamen Leverkusen Novizen in der Eliteklasse, nach einem mauen Ertrag in den jüngsten neun Bundesliga-Begegnungen.

Und um den Neu-Bayern Jürgen Klinsmann, der Probleme gern wegzulächeln versucht, ist es gar frostig, weil die Münchner Oberen eiskalt auf die Gewinn- und Verlustrechnung eines erfolgsgewohnten Unternehmens mit teuren Angestellten schauen. Für Labbadia hat sich gestern Abend ein erheblicher Klimawechsel vollzogen, denn die Leverkusener stehen nach ihrem 4:2 gegen die Bayern im Halbfinale des nationalen Pokals nach einem in der der zweiten Hälfte begeisternd dichten Spiel.

Für die Leverkusener ist es eine Herkulesaufgabe gewesen, in doppelter Hinsicht. Die Bayern sind schließlich auch nach schwächeren Darbietungen zu jeder Überraschung fähig. Außerdem hatte Bayer damit zu kämpfen, zumindest die Hälfte des Publikums in der proppenvollen Düsseldorfer Arena für sich zu mobilisieren. Die Anhängerschaft der Bajuwaren ist schließlich auch in Nordrhein-Westfalen stark. Das Team von Bruno Labbadia begab sich flott ans Werk wie neulich in der Meisterschaft in Hoffenheim.

Die Bayern, die gegenwärtig in ihrer Lage nicht auf dicke Hose machen können, besinnen sich wieder auf alte Formeln: Aus disziplinierter Abwehr wollten sie auf den entscheidenden Moment hinspielen, auch ohne Luca Toni. Kontrolle hieß das Motto, das vor allem van Bommel, Zé Roberto und Ottl schmucklos zu verfolgen versuchten. Dass es dabei kaum zu Chancen reichte, schienen die Bayern verschmerzen zu können.

Die Münchner aber mussten sich zwangläufig öffnen, nachdem die Leverkusener einen ihrer vielen Angriffe in Präzision abschlossen: Barnetta nahm den Ball nach einem Pass des energisch vorgestoßenen Innenverteidigers Lukas Sinkiewicz auf und überwand Michael Rensing mit einem genauen Schuss dicht neben den rechten Pfosten.