Wolfsburg - Hamburg 2:1 n.V.: Genialer Marcelinho entscheidet Nordduell

Wolfsburg - Hamburg 2:1 n.V. : Genialer Marcelinho entscheidet Nordduell

Wolfsburg (RPO). Marcelinho hat den VfL Wolfsburg ins Halbfinale des DFB-Pokals geschossen. Der Brasilianer machte mit seinem Treffer in der 109. Minute den schmeichelhaften 2:1 (1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung der Niedersachsen gegen den Hamburger SV perfekt, womit der VfL zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte die Runde der letzten Vier im Cup-Wettbewerb erreichte.

Dagegen müssen die Hamburger ihre Titelhoffnungen nun auf die Meisterschaft und den Uefa-Pokal verlegen.

Der Brasilianer Grafite hatte in der 17. Minute per Foulelfmeter die erstmalige Wolfsburger Führung besorgt, doch Rafael van der Vaart brachte den HSV durch ein Traumtor in der 70. Minute zurück ins Spiel

Vor 29.086 Zuschauern in der Wolfsburger Arena war der HSV über weite Strecken zwar die spielbestimmende Mannschaft, machte aber lange Zeit zu wenig aus seinen Chancen. Die Offensivbemühungen der Hanseaten wirkten bis zum Strafraum sehr gefällig, ließen aber zumindest im ersten Durchgang die nötige Durchschlagskraft vermissen.

Auch Spielmacher Rafael van der Vaart, der erstmals nach überstandender Sprunggelenksverletzung wieder von Beginn an spielte, konnte zunächst nur bei einigen Standardsituationen auf sich aufmerksam machen.

Statistik

Schiedsrichter: Dr. Fleischer (Sigmertshausen)

Tore: 1:0 Grafite (17., Foulelfmeter), 1:1 van der Vaart (70.), 2:1 Marcelinho (109.)

Zuschauer: 29.086

Beste Spieler: Benaglio, Josue - Kompany, de Jong

Rote Karten: keine

Gelb-Rote Karten: keine

Gelbe Karten: Zidan, Kompany