Dramatische Situation: Feuer in Seniorenheim in Bedburg-Hau ausgebrochen – mehrere Tote
EILMELDUNG
Dramatische Situation: Feuer in Seniorenheim in Bedburg-Hau ausgebrochen – mehrere Tote

DFB-Pokal Fortuna bekommt das Hammerlos, Borussia müsste in Lautern antreten

Düsseldorf · Am Samstagabend wurden die Halbfinal-Partien des DFB-Pokals ausgelost. Welche Spiele die als Losfee fungierende Sportreporter-Legende Bela Rethy gezogen hat.

Jubel bei der Fortuna nach dem ersten Halbfinaleinzug im DFB-Pokal seit 28 Jahren.

Jubel bei der Fortuna nach dem ersten Halbfinaleinzug im DFB-Pokal seit 28 Jahren.

Foto: dpa/Christian Charisius

Selten war der DFB-Pokal so spektakulär wie in der laufenden Saison. Bayer Leverkusen machte den Halbfinaleinzug durch einen Last-Minute-Treffer klar, Fortuna Düsseldorf gar erst im Elfmeterschießen gegen den FC St. Pauli. Der 1. FC Kaiserslautern, in der Liga auf Platz 16 abgerutscht, hat da schon fast „normal“ den Ligakonkurrenten ausgeschaltet. Dass die vierte Partie zwischen Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach kurzfristig abgesagt werden musste, macht das Drama perfekt. Am Samstagabend wurden nun die Halbfinalpartien ausgelost. Und die Partien haben es in sich.

Der 1. FC Kaiserslautern trifft am heimischen Betzenberg auf den Sieger der Begegnung Saarbrücken gegen Mönchengladbach. Sollte sich der Drittligist um Trainer Jürgen Luginger gegen die Fohlen durchsetzen, würde diese Partie aber ebenfalls in Saarbrücken ausgetragen.

Bayer 04 Leverkusen trifft im Halbfinale auf Fortuna Düsseldorf. Bei den Landeshauptstädtern, die zum ersten Mal seit 28 Jahren im Halbfinale stehen, hatte Trainer Daniel Thioune wenige Minuten zuvor noch davon gesprochen, dass er ausgerechnet dieses Los vermeiden wollte. Seine erste Reaktion im Studio: „Ja, es war unser Wunschlos“, sagte er lachend. „Wir wollen uns mit den Besten messen, aktuell ist es die beste Mannschaft.“ Thioune weiter: „Es sind 90 Minuten. Im Fußball ist alles möglich. Saarbrücken hat tolle Spiele abgeliefert und den FC Bayern geschlagen. Da sieht man: Im Pokal ist nichts ausgeschlossen. Wir geben unser Bestes.“

Als Losfee war kurzfristig Sportreporter-Legende Bela Rethy eingesprungen. Eigentlich war U17-Weltmeisterkeeper Konstantin Heide von der SpVgg Unterhaching vorgesehen, der jedoch erkrankt ausgefallen war.

Das noch übrig gebliebene Viertelfinale zwischen dem Bayern-Bezwinger Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach wird am 12. März nachgeholt. Die Halbfinals sind auf den 2. und 3. April terminiert worden.

(loy)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort