1. Sport
  2. Fußball
  3. DFB-Pokal

DFB-Pokal 2020/21 - Spielplan 1. Runde, Ergebnisse, TV-Übertragung, Stream, Auslosung

Spielplan, Termine, TV-Übertragung : Das müssen Sie zum DFB-Pokal 2020/21 wissen

Der DFB-Pokal ist in eine neue Spielzeit gestartet. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zum Spielplan, zu den Terminen und Sie erfahren, wo die DFB-Pokal-Spiele übertragen werden.

Wann beginnt der DFB-Pokal 2020/21?

Traditionell nehmen 64 Mannschaften am Pokalwettbewerb teil. Die Partien der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal werden von Freitag (11. September 2020) bis Montag (14. September 2020) ausgetragen.

Wann findet die nächste DFB-Pokal-Auslosung statt?

Der Termin für die Auslosung der zweiten Hauptrunde steht noch nicht fest.

Wann findet das DFB-Pokal-Finale statt?

Das Finale um den DFB-Pokal in Berlin wird am 13. Mai 2021 (Christi Himmelfahrt) stattfinden - seit 1985 ist das Olympiastadion der Austragungsort für das Endspiel.

Die Termine des DFB-Pokals in der Übersicht:

Der neue Rahmenterminkalender beinhaltet in der neuen Pokal-Saison einige Besonderheiten. Während Achtelfinale am 2. und 3. Februar sowie Viertelfinale am 2. und 3. März noch wie gewohnt unter der Woche stattfinden, gibt es Modifikationen beim Halbfinale und beim Endspiel. Die beiden Halbfinals sollen am Wochenende rund um den 1. Mai stattfinden. Dafür steigt das Finale diesmal nicht an einem Samstag nach der Saison, sondern an Christi Himmelfahrt (13. Mai), dem Donnerstag vor dem vorletzten Spieltag.

  • 1. Runde: 11. und 14. September 2020
  • 2. Runde: 22./23. Dezember 2020
  • Achtelfinale: 2./3. Februar 2021
  • Viertelfinale: 2./3. März 2021
  • Halbfinale: 1./2. Mai 2021
  • Finale: 13. Mai 2021

Spielplan und Ergebnisse des DFB-Pokals 2020/21

+++ 1. Runde +++

Freitag, 11. September (20.45 Uhr)
TSV Havelse - FSV Mainz 05 1:5 (1:0)
Eintracht Braunschweig - Hertha BSC 5:4 (3:2)

Samstag, 12. September (15.30 Uhr)
1. FC Nürnberg - RB Leipzig 0:3 (0:1)
1860 München - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:0)
SV Todesfelde - VfL Osnabrück 0:1 (0:0)
FC Oberneuland - Borussia Mönchengladbach 0:8 (0:5)
FV Engers 07 - VfL Bochum 0:3 (0:1)
VSG Altglienicke - 1. FC Köln 0:6 (0:3)
MTV Eintracht Celle - FC Augsburg 0:7 (0:2)
FSV Union Fürstenwalde - VfL Wolfsburg 1:4 (1:2)
RSV Meinerzhagen - SpVgg Greuther Fürth 1:6 (1:1, 1:1) n.V.

Samstag, 12. September (18.30 Uhr)
FC Ingolstadt - Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:0)
Karlsruher SC - Union Berlin 0:1 (0:0) n.V.
SSV Ulm - Erzgebirge Aue 2:0 (1:0)

Samstag, 12. September (20.45 Uhr)
Carl Zeiss Jena - Werder Bremen 0:2 (0:0)

Sonntag, 13. September (15.30 Uhr)
1. FC Kaiserslautern - Jahn Regensburg 1:1 (1:1, 0:1) n.V., 3:4 n.E.
1. FC Schweinfurt - FC Schalke 04 (Spielort Gelsenkirchen) (verschoben)
Hansa Rostock - VfB Stuttgart 0:1 (0:1)
Eintracht Norderstedt - Bayer Leverkusen 0:7 (0:6)
TSV Steinbach Haiger - SV Sandhausen 1:2 (1:2)
FC Rielasingen-Arlen - Holstein Kiel 1:7 (1:5)
SV Elversberg - FC St. Pauli 4:2 (2:1)
SC Wiedenbrück - SC Paderborn 0:5 (0:3)
Chemnitzer FC - TSG Hoffenheim 2:2 (1:1, 0:1) n.V., 2:3 n.E.

Sonntag, 13. September (18.30 Uhr)
SV Wehen Wiesbaden
- 1. FC Heidenheim 1:0 (0:0)
Waldhof Mannheim - SC Freiburg 1:2 (0:1)
1. FC Magdeburg - Darmstadt 98 2:3 n.V. (2:0,2:2)

Montag, 14. September (18.30 Uhr)
Dynamo Dresden - Hamburger SV 4:1
Rot-Weiss Essen - Arminia Bielefeld 1:0
Würzburger Kickers - Hannover 96 2:3

Montag, 14. September (20.45 Uhr)
MSV Duisburg - Borussia Dortmund 0:5 (0:3)

Donnerstag, 15. Oktober (20.45 Uhr)
1. FC Düren - Bayern München (Spielort München)

+++ 2. Runde +++

Wo wird der DFB-Pokal im TV übertragen?

Alle Spiele werden live auf Sky zu sehen sein. Im Free-TV überträgt die ARD neun Partien, vier weitere Top-Spiele bis zum Viertelfinale werden von Sport 1 übertragen. In der ersten Runde überträgt die ARD das Spiel von Borussia Dortmund beim MSV Duisburg am Montag (20.45 Uhr). Das Gastspiel des FC Bayern beim 1. FC Düren am 15. Oktober (20.45 Uhr) zeigt Sport1.

Sport1 bietet Highlight-Zusammenfassungen am Freitag (22.30 bis 00.00) von den beiden Begegnungen zum Auftakt und am Sonntag (13.30 bis 15.00 Uhr) von den bis dahin gespielten Partien an. Die ARD-„Sportschau“ sendet am Samstag (18.00 Uhr) und am Sonntag (18.30 Uhr) Zusammenfassungen von den Pokal-Spielen.

Der Weg ins Finale des DFB-Pokals

Fünf Runden muss eine Mannschaft überstehen, um ins DFB-Pokal-Finale einzuziehen. Jede Partie ist ein K.o.-Spiel. Steht es nach 90 Minuten unentschieden, muss der Gewinner in der Verlängerung oder – wenn nötig – im Elfmeterschießen gefunden werden.

Wer ist Rekordsieger und Titelverteidiger des DFB-Pokals?

Titelverteidiger ist der FC Bayern. Im Finale 2019/20 setzten sich die Münchener mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen durch. David Alaba (16.), Serge Gnabry (24.) und Robert Lewandowski (59./89.) erzielten die Tore für den FC Bayern, für die Werkself trafen Sven Bender (64.) und Kai Havertz (90+5, Handelfmeter). Für den Rekordsieger war es bereits der 20 Pokalsieg bei 24 Endspielteilnahmen. Allerdings erlebte der FC Bayern auch schon einige Blamagen im DFB-Pokal - hier lesen Sie mehr dazu. Hinter den Bayern folgt Werder Bremen auf Position zwei. Die Hanseaten gewannen den Titel sechsmal (zehn Endspielteilnahmen). Der FC Schalke 04 folgt mit fünf Pokalsiegen (zwölf Endspielteilnahmen).

Was schüttet der DFB an Prämien aus?

Die Erlöse aus der Zentralvermarktung werden durch das DFB-Präsidium in der Sitzung am 11. September festgelegt. In der Vorsaison gab es in der ersten Runde pro Klub 175.500 Euro. In der zweiten Runde waren Einnahmen in Höhe von 351.000 Euro garantiert. Im Achtelfinale wurden 702.000 Euro ausgezahlt. Die Viertelfinalisten erhielten 1,4 Millionen Euro, die Halbfinalisten 2,8 Millionen Euro. Das Finale wurde gesondert abgerechnet.

Hier geht es zur Infostrecke: Alle DFB-Pokal-Endspiele seit 1935

(old)