DFB-Pokal 2019/20: Achtelfinale, TV-Übertragung, Free-TV, Termine, Spielplan

Spielplan, Termine, TV-Übertragung : Das müssen Sie zum DFB-Pokal 2019/20 wissen

Dienstag und Mittwoch kämpfen 32 Mannschaften um den Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals 2019/20. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zum Spielplan, zu den Terminen und Sie erfahren, wo die DFB-Pokal-Spiele übertragen werden.

Wann beginnt der DFB-Pokal 2019/20?

Die Partien der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal wurden von Freitag (9. August) bis Montag (12. August) ausgetragen. Los ging es am Freitag mit den Spielen KFC Uerdingen gegen Borussia Dortmund, SV Sandhausen gegen Borussia Mönchengladbach und FC Ingolstadt 04 gegen den 1. FC Nürnberg. Zum Abschluss der 1. Runde empfing Energie Cottbus den FC Bayern München (Montag, 20.45 Uhr).

Wann findet das Endspiel des DFB-Pokals 2019/20 statt?

Das Finale um den DFB-Pokal findet am 23. Mai 2020 in Berlin statt. Seit 1985 ist das Olympiastadion der Austragungsort für das Endspiel.

Die weiteren Termine des DFB-Pokals in der Übersicht:

  • Achtelfinale: 4./5. Februar 2020
  • Viertelfinale: 3./4. März 2020
  • Halbfinale: 21./22. April 2020

Spielplan und Ergebnisse des DFB-Pokals 2019/20

1. Runde

Freitag, 9. August
KFC Uerdingen 05 - Borussia Dortmund 0:2
SV Sandhausen - Bor. Mönchengladbach 0:1
FC Ingolstadt 04 - 1. FC Nürnberg 0:1

Samstag, 10. August
1. FC Kaiserslautern
- 1. FSV Mainz 05 2:0
Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen 1:4
TuS Dassendorf - Dynamo Dresden 0:3
FC 08 Villingen - Fortuna Düsseldorf 1:3 n.V.
SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04 0:5
FC Viktoria 1889 Berlin - Arminia Bielefeld 0:1
SC Verl - FC Augsburg 2:1
Wacker Nordhausen - Erzgebirge Aue 1:4
1. FC Magdeburg - SC Freiburg 0:1 n.V.
Würzburger Kickers - 1899 Hoffenheim 4:5 i.E.
KSV Baunatal - VfL Bochum 2:3
SSV Ulm 1846 - 1. FC Heidenheim 1846 0:2
Atlas Delmenhorst - Werder Bremen 1:6

Sonntag, 11. August
FSV Salmrohr - Holstein Kiel 0:6
Germania Halberstadt - 1. FC Union Berlin 0:6
SV Rödinghausen - SC Paderborn 07 2:4 i.E.
Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 3:5
FC Oberneuland - SV Darmstadt 98 1:6
1. FC Saarbrücken - Jahn Regensburg 3:2
VfB Lübeck - FC St. Pauli 3:4 i.E.
VfB Eichstätt - Hertha BSC 1:5
VfL Osnabrück - RB Leipzig 2:3
Chemnitzer FC - Hamburger SV 5:6 i.E.
MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth 2:0
SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Köln 2:3 i.E.

Montag, 12. August
Hallescher FC - VfL Wolfsburg 3:5 n.V.
Karlsruher SC - Hannover 96 2:0
Hansa Rostock - VfB Stuttgart 0:1
Energie Cottbus - Bayern München 1:3

2. Runde

Dienstag, 29. Oktober
Hamburger SV - VfB Stuttgart 1:2 n.V.
1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln 3:2
SC Freiburg - 1. FC Union Berlin 1:3
MSV Duisburg - 1899 Hoffenheim 0:2
VfL Bochum - Bayern München 1:2
Arminia Bielefeld - FC Schalke 04 2:3
Darmstadt 98 - Karlsruher SC 0:1
Bayer Leverkusen - SC Paderborn 07 1:0

Mittwoch, 30. Oktober

VfL Wolfsburg - RB Leipzig 1:6
Werder Bremen - 1. FC Heidenheim 4:1
SC Verl - Holstein Kiel 8:7 i.E.
1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg 6:5 i.E.
Fortuna Düsseldorf - Erzgebirge Aue 2:1
Borussia Dortmund - Bor. Mönchengladbach 2:1
Hertha BSC - Dynamo Dresden 5:4 i.E.
FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt 1:2

Achtelfinale im DFB-Pokal 2019/20

Dienstag, 4. Februar 2020
Eintracht Framkfurt - RB Leipzig
1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf (beide 18.30 Uhr)
Schalke 04 - Hertha BSC
Werder Bremen - Borussia Dortmund (beide 20.45 Uhr)

Mittwoch, 5. Februar 2020
Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart
SC Verl - Union Berlin (beide 18.30 Uhr)
1. FC Saarbrücken - Karlsruher SC
Bayern München - TSG Hoffenheim (beide 20.45 Uhr)

Der Weg ins Finale des DFB-Pokals

Fünf Runden muss eine Mannschaft überstehen, um ins DFB-Pokal-Finale einzuziehen. Jede Partie ist ein K.o.-Spiel. Steht es nach 90 Minuten unentschieden, muss der Gewinner in der Verlängerung oder – wenn nötig – im Elfmeterschießen gefunden werden.

Wann findet die nächste DFB-Pokal-Auslosung statt?

Nur wenige Tage nach dem Ende der 2. Runde im DFB-Pokal wussten die siegreichen Teams bereits, auf wen sie in der nächsten Runde treffen. Die Auslosung des Achtelfinals fand am Sonntag, 3. November 2019, um 18 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Übertragen wurde sie in der ARD-Sportschau. Mit dabei waren Ex-Ski-Alpin-Star Felix Neureuther als "Losfee" und DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke als Ziehungsleiter. Anders als in den vorherigen Runden wurden die Lose diesmal nur aus einem Topf gezogen. Wann die Auslosung zum Viertelfinale stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Wo wird der DFB-Pokal im TV übertragen?

Alle Spiele werden live auf Sky zu sehen sein. Im Free-TV überträgt die ARD in den ersten beiden Runden jeweils eine Partie, vom Achtel- bis zum Halbfinale je zwei Begegnungen. Ab dieser Saison zeigt auch Sport1 von der ersten Runde bis zum Viertelfinale jeweils ein Topspiel des DFB-Pokals live im Free-TV.

Wo ist der DFB-Pokal 2019/20 online im Live-Stream zu sehen?

Der Pay-TV-Sender Sky bietet neben der ausführlichen TV-Übertragung alle Spiele des DFB-Pokals im Live-Stream bei Sky Go an. Auch die ARD und Sport1 zeigen die jeweiligen Spiele, für die sich die beiden Sender die Übertragungsrechte gesichert haben, online im Live-Stream.

Welche Spiele des DFB-Pokals 2019/20 werden im Free-TV übertragen?

Achtelfinale

Dienstag, 4. Februar 2020
18.30 Uhr: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig (Sport1)
20.45 Uhr: Werder Bremen - Borussia Dortmund (ARD)

Mittwoch, 5. Februar 2020
20.45 Uhr: Bayern München - TSG Hoffenheim (ARD)

Gibt es den Videobeweis im DFB-Pokal?

Bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten kam der Videobeweis im DFB-Pokal zum Einsatz. Dort war er allerdings erst ab dem Viertelfinale zugelassen, ab sofort steht er den Schiedsrichtern eine Runde früher zur Verfügung: Die Unparteiischen auf dem Platz dürfen den Video-Assistenten bei strittigen Situationen nun bereits ab dem Achtelfinale miteinbeziehen.

Wie komme ich an Tickets für den DFB-Pokal?

Tickets für die Pokalspiele können über die Webseite des jeweiligen Vereins bestellt werden. Für das DFB-Pokal-Finale am 23. Mai 2020 in Berlin können sich die Fans auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes für Eintrittskarten bewerben. Sobald sie dies getan haben, müssen sie hoffen, im anschließenden Losverfahren Erfolg zu haben.

Wer ist Rekordsieger und Titelverteidiger des DFB-Pokals?

Titelverteidiger ist der FC Bayern. Im Finale 2018/19 setzten sich die Münchener mit 3:0 gegen RB Leipzig durch. Robert Lewandowski (29./85.) und Kingsley Coman (78.) erzielten die Tore. Für den Rekordsieger war es bereits der 19 Pokalsieg bei 23 Endspielteilnahmen. Allerdings erlebte der FC Bayern auch schon einige Blamagen im DFB-Pokal - hier lesen Sie mehr dazu. Hinter den Bayern folgt Werder Bremen auf Position zwei. Die Hanseaten gewannen den Titel sechsmal (zehn Endspielteilnahmen). Der FC Schalke 04 folgt mit fünf Pokalsiegen (zwölf Endspielteilnahmen).

Hier geht es zur Infostrecke: DFB-Pokal: Die größten Sensationen

(old)
Mehr von RP ONLINE