München - Wolfsburg 2:0: Coole Bayern fahren wieder nach Berlin

München - Wolfsburg 2:0 : Coole Bayern fahren wieder nach Berlin

München (RPO). Bayern München hat dank Franck Ribery und Miroslav Klose mit einer abgeklärten Leistung zum 16. Mal das Endspiel im DFB-Pokal erreicht und darf weiter vom begehrten Triple träumen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister besiegte im Halbfinale den VfL Wolfsburg mit Ex-Trainer Felix Magath verdient mit 2:0 (0:0) und beendete auf nahezu coole Manier seine Mini-Krise.

Am 19. April treffen die Bayern in Berlin auf Borussia Dortmund, das am Dienstag den Zweitligisten Carl Zeiss Jena mit 3:0 bezwungen hatte.

Während das Team von Trainer Ottmar Hitzfeld seine Mini-Krise mit zuletzt zwei Pflichtspiel-Pleiten beendete, wurde die Erfolgsserie der Wolfsburger, immerhin beste Rückrunden-Mannschaft der Bundesliga, gestoppt. Am Samstag können die Münchner im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen zudem einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Die Führung vor 62.000 Zuschauern für den überlegenen 13-maligen Pokalsieger erzielte der erneut starke Mittelfeldstar Ribery in der 60. Minute. Nach schönem Doppelpass mit Klose ließ der Franzose VfL-Keeper Diego Benaglio aus 14 Metern keine Abwehrchance. Das 2:0 gelang Klose per Abstauber selbst (66.). Für den Torjäger war es der 20. Pflichtspieltreffer für die Bayern. Wolfsburg konnte damit auch im 13. Anlauf in München nicht gewinnen.

Wolfsburg, in München ohne Personalprobleme angetreten, versteckte sich vor der Pause aber keineswegs. Chancen ergaben sich für den VfL aber nur bei Standards. Zweimal fand dabei jedoch Marcelinho in Oliver Kahn seinen Meister. Danach traf Christian Gentner in aussichtsreicher Position zweimal den Ball nicht richtig.

Demichelis war neben Ribery und Klose auch der auffälligste Bayern-Akteur. Bei Wolfsburg konnte am ehesten noch Jonathan Santana gefallen.

Statistik:

München: Kahn - Lell, Demichelis, Lucio (73. van Buyten), Jansen - Altintop, van Bommel (82. Ottl), Ze Roberto, Ribery (89. Sosa) - Klose, Podolski. - Trainer: Hitzfeld

Schiedsrichter: Fandel (Kyllburg)

Tore: 1:0 Ribery (60.), 2:0 Klose (66.)

Zuschauer: 62.000

Gelbe Karten: van Bommel, Lucio - Ricardo Costa, Riether

(sid)
Mehr von RP ONLINE