Qualifikation für die Europameisterschaften 2001: DFB-Frauen gegen Italien in der Pflicht

Qualifikation für die Europameisterschaften 2001 : DFB-Frauen gegen Italien in der Pflicht

Frankfurt/Main (sid). Gut fünf Monate vor Beginn der Olympischen Spiele startet für Deutschlands Fußballerinnen die heiße Phase der Qualifikation für die Europameisterschaften 2001. Am 6. April kann das Team von Bundestrainerin Tina Theune-Meyer in Frankfurt (15.05 Uhr) mit einem Sieg über Verfolger und Vize-Europameister Italien die Weichen für die Teilnahme an der EM stellen.

Doch das enttäuschende Testspiel in Holland (0:2) in der vergangenen Wochen belastet zurzeit die gute Stimmung beim Europameister. "Vor allen Dingen die Verunsicherung in der Abwehr und die mangelnde Chancenauswertung haben mich negativ überrascht. Ich habe nicht viel Positves gesehen", betonte Theune-Meyer. Bereits im Qualifikations-Hinspiel in Italien (4:4) hatte die deutsche Deckung Schwächen offenbart.

Der Anreiz für die direkte EM-Qualifikation ist nicht nur aus sportlicher Sicht gegeben: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) liebäugelt nach Angaben von Vize-Präsident Engelbert Nelle mit der Ausrichtung der kontinentalen Titelkämpfe im kommenden Jahr.

Das Team um Rekordnationalspielerin Doris Fitschen (1. FFC Frankfurt) führt die Tabelle der Gruppe 3 vor den noch ausstehenden drei Spielen mit sieben Punkten vor Italien (fünf) und Island (zwei) an. Nur der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für die EM 2001. Der Gruppenzweite muss den Umweg über die "Play-offs" gehen.

Das deutsche Aufgebot für das EM-Qualifikationsspiel gegen Italien (6. April) in Frankfurt:

Tor: Nadine Angerer (Bayern München), Silke Rottenberg (SF Siegen), Andrea Schaller (SC Bad Neuenahr)

Abwehr: Doris Fitschen (1. FFC Frankfurt), Steffi Jones (SC Bad Neuenahr), Ariane Hingst (1. FFC Turbine Potsdam), Stefanie Gottschlich (WSV Wolfsburg-Wendschott), Sandra Minnert (SF Siegen), Kerstin Stegemann (FCR Duisburg)

Mittelfeld: Sandra Smisek, Martina Voss, Maren Meinert, Melanie Hoffmann (alle FCR Duisburg), Jeanette Götte (FFC Flaesheim-Hillen), Renate Lingor (1. FFC Frankfurt), Bettina Wiegmann (SV GW Brauweiler)

Angriff: Claudia Müller (WSV Wolfsburg-Wendschott), Birgit Prinz (1. FFC Frankfurt), Inka Grings (FCR Duisburg), Martina Müller (FSV Frankfurt)

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE