Weniger als 20 Millionen im Gespräch: Deisler kann gehen

Weniger als 20 Millionen im Gespräch : Deisler kann gehen

Berlin (rpo). Eine Ausstiegsklausel macht es möglich: Sebastian Deisler kann Hertha BSC im Sommer 2002 den Rücken kehren. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" in seiner neuesten Ausgabe.

Neben einner Verlängerungs-Option sei auch eine Ablösesumme von unter 20 Millionen Mark für einen Wechsel festgelegt worden. Der ursprüngliche Kontrakt zwischen Hertha und dem 21-jährigen Nationalspieler läuft Ende der Saison 2001/2002 aus.

Deisler habe dem Berliner Bundesligisten zwar eine Option gewährt, den Vertrag bis zum Jahr 2004 zu verlängern, sofern Hertha binnen seines dreijährigen Engagements zwei Mal einen internationalen Wettbewerb erreiche. Im Gegenzug sei aber die Ausstiegsklausel schriftlich fixiert worden, will das Magazin erfahren haben.

Hoeneß: Vorteil Hertha

Berlins Manager Dieter Hoeneß bestätigte den Focus-Bericht immerhin indirekt, meinte aber zugleich: "Die Wertung, dass es einen Vorteil für Deisler und ein Nachteil für die Hertha gibt, teile ich nicht. Ich sehe es als kleinen Vorteil für uns, dass der Vertrag 2002 nicht so einfach ausläuft".

Zudem bestätigte der frühere Nationalspieler, dass "die Gespräche mit Sebastian laufen." Hoeneß kündigte zudem an: "Wir wollen den Vertrag mit Deisler auf eine neue Basis stellen und ihn ungeachtet der Optionen mittelfristig an uns binden und eine Mannschaft um ihn herum aufbauen."

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE