Kommentar zu Bayern München: Vier dicke Brocken in zehn Tagen

Kommentar zu Bayern München: Vier dicke Brocken in zehn Tagen

München (RP). Vor ziemlich genau einem Jahr hat sich der FC Bayern eine mächtige Krise geleistet. In der Liga wurde er vom VfL Wolfsburg geohrfeigt, in der Champions League vom FC Barcelona. In ein paar Tagen war das groß gefeierte System Jürgen Klinsmann gründlich entzaubert. Der Rekordmeister fing noch mal von vorn an auf seinem Weg an die europäische Spitze.

Für Louis van Gaal ist der Frühling 2010 nicht ganz so gefährlich. Selbst größere Misserfolge in den entscheidenden Wochen des Jahres werden ihn nicht vom Stuhl fegen. Dafür hat er bereits zu viel Gutes bewegt. Aber auch er könnte in den kommenden gut zehn Tagen ziemlich entzaubert werden.

Auf europäischer Ebene gibt's die erste Standortbestimmung, in die van Gaals Bayern nicht als Favorit gehen. Deshalb wird ihnen eine Niederlage gegen Manchester eher verziehen als eine auf Schalke oder in Leverkusen eine Woche darauf.

  • Ancelotti-Nachfolger weiter gesucht : Kehrt Louis van Gaal zum FC Bayern zurück?
  • Fotos : Champions-League-Bilanz der Bayern

Die Münchner werden beweisen können, ob sie über eine meisterliche Psyche verfügen. Van Gaal hat ja gesagt, dass er neben dem Körper den Geist trainiert. Auch diese Behauptung steht auf dem Prüfstand wie so vieles im Frühjahr 2010.

(RP)