Uefa klagt Real Madrids Sergio Ramos an

Nach provozierter Gelber Karte : Uefa klagt Madrids Sergio Ramos an

Sergio Ramos droht eine zusätzliche Sperre: Die Europäische Fußball-Union (Uefa) erhob am Dienstag Anklage gegen den Kapitän von Champions-League-Sieger Real Madrid.

Der Innenverteidiger hatte im Achtelfinal-Hinspiel in der Königsklasse bei Ajax Amsterdam seine dritte Gelbe Karte gesehen und ist damit im Rückspiel am 5. März gesperrt. Ramos hatte später zunächst eingeräumt, dass er die Gelbe Karte provoziert habe. In ein mögliches Viertelfinale würde er dadurch unvorbelastet gehen. Später ruderte er via Twitter zurück.

Die Uefa hatte ein Disziplinarverfahren eingeleitet, nun erfolgte die Anklage. Der Fall wird am Donnerstag verhandelt. In der vergangenen Saison hatte die Uefa Reals Außenverteidiger Dani Carvajal für zwei Spiele gesperrt, nachdem er in der Gruppenphase eine Gelbe Karte provoziert hatte.

(SID)
Mehr von RP ONLINE