Champions League: Fünf Hooligans von Ajax Amsterdam vor Spiel gegen Juventus Turin festgenommen

Vor Champions-League-Spiel gegen Juventus : Fünf Ajax-Hooligans in Turin festgenommen

Die Auswärtsfahrt zum Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen Juventus Turin endete für fünf Hooligans von Ajax Amsterdam frühzeitig. Sie mussten die Stadt einen Tag vor dem Spiel schon wieder verlassen.

Fünf Hooligans von Ajax Amsterdam sind am Montag in Turin festgenommen worden. Die Männer waren an Bord von zwei Fanbussen, die auf dem Weg zum Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Juventus am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) waren. Laut italienischen Medien stoppte die Polizei die Busse auf der Autobahn in Settimo Torinese bei Turin.

Bei den fünf Personen wurde unter anderem Pyrotechnik sichergestellt. Der Turiner Polizeichef beschloss daraufhin die sofortige Ausweisung der fünf Niederländer aus der Stadt. "Wir kämpfen gegen jegliche Form von Gewalt in und außerhalb der Stadien. Kriminelle dürfen kein Stadion betreten", sagte der italienische Innenminister Matteo Salvini, der den Einsatz der Turiner Polizei lobte.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE