1. Sport
  2. Fußball
  3. Champions League

Champions League: Frankreichs Präsident Macron hofft auf Merkels Verständnis

Vor CL-Halbfinals : Darum hofft Frankreichs Präsident Macron auf Merkels Verständnis

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron bangt vor den deutsch-französischen Halbfinals in der Champions League offenbar um das gute Verhältnis zur Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron freut sich auf die deutsch-französischen Halbfinalspiele in der Champions League. „In Brüssel und auf dem Feld - Deutschland und Frankreich sind die Motoren Europas“, twitterte der 42-Jährige nach dem 3:1 von Olympique Lyon gegen Manchester City im Viertelfinale des Finalturniers der Königsklasse in Lissabon am Samstagabend. In der Vorschlussrunde trifft OL nun am Mittwoch auf den deutschen Rekordchampion FC Bayern München, im ersten Halbfinale am Dienstag spielen der französische Meister Paris Saint-Germain und Bundesligist RB Leipzig gegeneinander.

„Bundeskanzlerin Merkel wird es mir nicht übel nehmen, dass ich am Dienstag und Mittwoch Paris und Lyon unterstütze“, schrieb Macron. Angela Merkel wird am Donnerstag zu einem Besuch in Marcrons Präsidentenresidenz Fort de Brégançon am Mittelmeer erwartet. Die Bundesregierung hat noch bis Ende des Jahres die EU-Ratspräsidentschaft inne.

(pabie/dpa )