Hamburg - Bremen 0:1: Werder gewinnt wilde Treterei

Hamburg - Bremen 0:1 : Werder gewinnt wilde Treterei

Hamburg (RPO). Mit Glück, Cleverness und Härte hat Werder Bremen trotz zweier Platzverweise in einem hart umkämpften Nordderby mit 1:0 (0:0) beim Hamburger SV gewonnen und damit den zweiten Tabellenplatz zurück erobert. Für einen Skandal sorgte Werder-Keeper Wiese mit einer Karate-Einlage.

Durch den Treffer von Hugo Almeida (50.) machte die Elf von Trainer Thomas Schaaf damit einen großen Schritt zur direkten Qualifikation für die Champions League.

Die Hamburger kassierten dagegen zum ersten Mal seit elf Jahren drei Heimniederlagen in Folge und müssen weiter um die Qualifikation für den UEFA-Cup zittern. Bremen fuhr den Dreier ein, obwohl es das Spiel nach Platzverweisen gegen Kapitän Frank Baumann (Gelb-Rote Karte, 57.) und Jurica Vranjes (Rote Karte, 90.) zu neunt beendete.

Die Gäste hatten Glück, dass sie nicht bereits ab der 42. Minute in Unterzahl spielen mussten. Torwart Tim Wiese sprang einen Meter vor dem Strafraum Hamburgs Ivica Olic in Kung-Fu-Manier an und traf den Kroaten mit gestrecktem Bein am Hals.

Bei den in der Schlussphase logischerweise nur noch auf Verteidigung bedachten Bremern ragten Rosenberg und Wiese heraus. Beim HSV gefielen Kapitän van der Vaart sowie der unermüdliche Guerrero am besten.

Statistik

Hamburg: Rost - Demel (64. Sorin), Mathijsen, Reinhardt, Boateng (81. Trochowski) - Kompany, de Jong - Jarolim, van der Vaart, Olic - Guerrero. - Trainer: Stevens

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen (46. Owomoyela) - Baumann - Jensen, Borowski - Diego - Rosenberg (86. Klasnic), Hugo Almeida (60. Vranjes). - Trainer: Schaaf

Schiedsrichter: Lutz Wagner (Hofheim)

Tor: 0:1 Hugo Almeida (50.)

Zuschauer: 57.000 (ausverkauft)

Beste Spieler: van der Vaart, Guerrero - Wiese, Rosenberg

Rote Karte: Vranjes nach einer Tätlichkeit (90.)

Gelb-Rote Karte: Baumann wegen wiederholten Foulspiels (57.)

Gelbe Karten: van der Vaart (5/1) - Wiese (4), Rosenberg (5/1), Naldo (3), Borowski (5/2), Jensen (5/3)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wieses Brutalo-Attacke gegen Olic