Hammer-Programm für den FC Bayern: Van Gaals Wochen der Wahrheit

Hammer-Programm für den FC Bayern: Van Gaals Wochen der Wahrheit

Düsseldorf (RPO). Für den FC Bayern München wird es ernst – für die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal stehen die Wochen der Wahrheit an. Und dabei wartet auf den Rekordmeister ein Programm, das es in sich hat. Alle drei Titel stehen auf dem Spiel.

Düsseldorf (RPO). Für den FC Bayern München wird es ernst — für die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal stehen die Wochen der Wahrheit an. Und dabei wartet auf den Rekordmeister ein Programm, das es in sich hat. Alle drei Titel stehen auf dem Spiel.

Den Bayern-Profis stehen stressige englische Wochen bevor. Am heutigen Mittwoch im DFB-Pokal auf Schalke (20.30 Uhr im Live-Ticker) geht es um den Einzug ins Finale nach Berlin, bevor am Samstag zuhause der VfB Stuttgart wartet. Nur drei Tage später empfangen die Bayern in der Champions League Manchester United zum Viertelfinal-Hinspiel. Weiter geht es mit dem Bundesliga-Gipfeltreffen bei Schalke 04, ehe das Rückspiel in Manchester ansteht. Zum krönenden Abschluss steht dann noch die Auswärtspartie beim zweiten Meisterschaftsrivalen Bayer Leverkusen an — Zeit zum Durchschnaufen bleibt da nicht viel.

Vorfreude bei van Gaal

"Ich freue mich auf diese Spiele. Das ist doch das Beste, was uns passieren kann, solche Spiele zu bestreiten. Das ist wunderbar, auch für einen Trainer", freut sich Trainer van Gaal auf die anspruchsvollen Aufgaben. "Natürlich sind das viele Spiele, aber wenn man eine große Mannschaft sein will, muss man das auch bewerkstelligen", erklärt Mittelfeld-Stratege Bastian Schweinsteiger sachlich.

In den nächsten drei Wochen stehen jedoch alle drei Titel auf dem Spiel, das weiß auch van Gaal: "Ich denke, für Bayern München ist der Meistertitel das größte Ziel. Aber alle Spieler wollen auch den Pokal gewinnen und die Champions League", zählte der Niederländer auf und fügte seine persönliche Priorisierung hinzu: "Ich will alle drei Titel gewinnen."

Erinnerungen an Barcelona und Wolfsburg

  • Legendäre Pokalschlacht : Schalke - Bayern: Erinnerungen an das 6:6
  • Magath kontert Bayern-Kritik : "Nerlinger hat 364 Fouls begangen"

Die Bayern kennen diese Situation noch aus der vergangenen Spielzeit. Unter van Gaals Vorgänger Jürgen Klinsmann war der FC Bayern vor genau einem Jahr in einer fast identischen Situation: In der Meisterschaft lag der FCB auf Kurs und in der Königsklasse hatte das deutsche Aushängeschild einen scheinbar übermächtigen Gegner vor der Brust. Damals spielten die Münchener binnen weniger Tage in der Runde der letzten Acht der Champions League beim FC Barcelona und in der Bundesliga beim Konkurrenten aus Wolfsburg, gingen in beiden Partien 0:4 und 1:5 unter und verspielten auf diese Weise zwei Titel.

Damals wie heute wurden die Bayern von Verletzungen, vor allem im Defensivverbund, geplagt. Van Gaal ist dabei angesichts der vielen Ausfälle als Improvisateur gefordert, hat die Situation jedoch durch die Winter-Abgänge von Breno und Edson Braafheid selbst mitverschuldet.

Klinsmann stolperte über Schalke

Ungeachtet der personellen Situation steht jedoch heute der Tanz auf der dritten Hochzeit, dem DFB-Pokal, auf dem Programm. Der Einzug ins Pokalfinale nach Berlin würde die stolze Brust der zuletzt schwächelnden Bayern wieder auf bayerisches Normalmaß anschwellen lassen. Eine Niederlage auf Schalke hingegen würde Unruhe in das Umfeld des Rekordmeisters bringen, wäre Gift für das Selbstvertrauen im Titel-Endspurt.

Wie dramatisch sich Krisen an der Säbener Straße zuspitzen können, davon kann Klinsmann ein Lied singen. Der frühere Bundestrainer überstand seine Wochen der Wahrheit vor Jahresfrist nicht unbeschadet. Nach den Klatschen gegen Barca und Wolfsburg verlor er in der Liga auch noch gegen Schalke. Es war sein letztes Spiel als Trainer auf der Bayern-Bank.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Louis van Gaal

(can)