Schiedsrichter: Daniel Schlager und Robert Schröder pfeifen künftig in der Bundesliga

Schiedsrichter steigen auf: Schlager und Schröder pfeifen künftig in der Bundesliga

Die Schiedsrichter Daniel Schlager (Rastatt) und Robert Schröder (Hannover) steigen in die Bundesliga auf. Damit werden in der kommenden Saison 26 Unparteiische zum Einsatz kommen.

Notwendig sei die Aufstockung durch den dauerhaften Einsatz des Video-Assistenten in der Bundesliga sowie die geplante Testphase in der 2. Liga, teilte der DFB mit.

"Wir haben in der 2. Bundesliga viele gute Schiedsrichter mit einer positiven Entwicklung, daher zunächst ein Kompliment an das gesamte Team", sagt Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich: "Daniel Schlager und Robert Schröder haben eine exzellente Entwicklung hinter sich, mit sehr positiven Einschätzungen durch die zuständigen Schiedsrichter-Coaches. Beide zeichneten sich besonders im Spielmanagement und in ihrer Persönlichkeit bei den Spielleitungen aus."

  • Fortuna vor Ingolstadt : Drittjüngster Schiedsrichter der Liga pfeift Spitzenspiel

Schlager (28) ist seit 2015 DFB-Schiedsrichter und leitete seit 2016 insgesamt 18 Partien in der 2. Bundesliga. Schröder (32) war seit 2015 in der zweithöchsten deutschen Spielklasse in 27 Partien hauptverantwortlich. Für das Duo rücken Michael Bacher (Amerang) und Pascal Müller (Löchgau) zur neuen Saison auf und komplettieren die 20-köpfige Schiedsrichterliste der 2. Liga.

(SID)
Mehr von RP ONLINE