Schalke in Frankfurt wieder mit Stammtorhüter Fährmann

Gegen Eintracht Frankfurt: Schalke wieder mit Stammtorhüter Fährmann

Der FC Schalke 04 kann im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt wieder auf Stammtorhüter Ralf Fährmann bauen.

Domenico Tedesco bekräftigte am Freitag, dass die 30 Jahre alte Nummer eins am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) beim Pokalsieger wieder zwischen die Pfosten rückt. „Es war so abgesprochen, dass Ralle wieder spielt, wenn er wieder fit ist. Jetzt ist er komplett beschwerdefrei“, sagte der Schalke-Coach.

Fährmann hatte vor drei Wochen eine Adduktorenverletzung erlitten und war in den vergangenen sechs Pflichtspielen von U21-Nationalkeeper Alexander Nübel gut vertreten worden. „Er hat seine Sache sehr gut gemacht“, lobte Tedesco, der nach dem 2:0 in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul seine Elf nur punktuell verändern dürfte. So könnte Nabil Bentaleb wieder für Nationalspieler Sebastian Rudy ins Team rücken. In Frankfurt stehen nur die verletzten Hamza Mendyl und Cedric Teuchert nicht zur Verfügung.

Nach nur einer Niederlage in den zurückliegenden neun Pflichtspielen will der Revierklub seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Schließlich besteht beim Tabellen-14. in der Liga noch großer Nachholbedarf. „Der Sieg gegen Galatasaray hat einen positiven Schub gegeben“, meinte der Coach, warnte aber vor den Hessen. „Die Mannschaft hat unheimlich viel Potenzial. Wenn sie weiter diese Konstanz zeigt, traue ich ihr zu, um die Champions-League-Plätze zu spielen. Wir müssen vor allem clever verteidigen.“

(dpa)
Mehr von RP ONLINE