Revierderby: BVB-Fans werfen Pyrotechnik aus Zug

Vor dem Revierderby : BVB-Fans werfen Pyrotechnik aus Zug

Auf der Anreise der Dortmunder Fans nach Gelsenkirchen ist es zu einem Polizeieinsatz gekommen. Zwei BVB-Fans zündeten in einem Zug Pyrotechnik und warfen diese auf den Bahnsteig.

Gegen 10 Uhr begann die Anreise von Dortmunder Fußballfans zum Derby. Mit Regelzügen reisten gut 400 BVB-Fans nach Gelsenkirchen. Dabei wurde eine circa 100 Personen große Gruppe durch Bundespolizisten begleitet.

Gegen 12:45 Uhr fuhr der zusätzliche Zug mit circa 1000 Personen nach Gelsenkirchen. Während der Einfahrt in den Hauptbahnhof zündeten zwei Personen Pyrotechnik und warfen diese auf den Bahnsteig. Bundespolizisten löschten die Gegenstände und leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und Sachbeschädigung (Deckenverkleidung im Zug wurde beschädigt) ein. Ob Personen durch die Hitze bzw. den Rauch zu Schaden kam, wurde bislang nicht bekannt.

Die Bundespolizei bereitet sich nun auf die Rückreise vor. Dabei wird die Aufmerksamkeit der Einsatzkräfte auf etwaige Reisewegüberschneidungen von Fans anderer Vereine liegen, welche auf ihrer Rückreise durch das Ruhrgebiet fahren könnten.

(pabie)