1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

1. FC Nürnberg: Mitglieder erwirken Aussprache über Abstieg

1. FC Nürnberg : Mitglieder erwirken Aussprache über Abstieg

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga müssen sich die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg um Sportvorstand Martin Bader kritischen Fragen der Mitglieder stellen. Der Zweitligist wird eine Außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, nachdem dafür am Dienstag der dafür erforderliche 500. Antrag eines Vereinsmitgliedes beim Verein eingegangen war.

"Wir werden uns natürlich den Fragen der Mitglieder stellen, schließlich zeichnet das unseren Verein aus", erklärte Finanzvorstand Ralf Woy auf der Internetseite des FCN. Die Planungen zur Organisation der Veranstaltung hätten bereits begonnen. Der "Club" werde seine rund 15.000 Mitglieder in Kürze zu der Versammlung einladen. Der genaue Termin und Ort stehen noch nicht fest. Laut Vereinssatzung hat zwischen der Bekanntmachung und der Durchführung der Versammlung eine Frist von vier Wochen zu liegen.

(dpa)