1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Duell um die Torjägerkrone: Huntelaar zieht an Gomez vorbei

Duell um die Torjägerkrone : Huntelaar zieht an Gomez vorbei

Im Spiel traf er zweimal, nach dem Abpfiff heizte er den Fans mit dem Megafon vor der Nordkurve ein. Mit zwei Treffern hatte Klaas-Jan Huntelaar den größten Anteil am Schalker 4:0-Sieg gegen Hertha BSC.

Mit seinen Saisontoren 26 und 27 löste der Niederländer zugleich Bayern-Stürmer Mario Gomez als Führenden in der Torschützenliste ab. Und für das letzte Saisonspiel gegen Bremen versprach Huntelaar noch einmal volle Konzentration:
"Diesen Titel möchte ich nämlich holen."

Doch der Bayern-Angreifer will die im Vorjahr dank seiner 28 Saisontreffer eroberte Kanone als bester Bundesliga-Torschütze nicht kampflos preisgeben. "Ich werde versuchen, nächste Woche in Köln wieder zu treffen. Wenns reicht, ist es schön, wenn nicht, werde ich Klaas-Jan gratulieren. Er ist hartnäckig", erklärte Gomez nach seinem 26. Tor beim 2:0 gegen den VfB Stuttgart über den Kontrahenten. Doch eigentlich verfolgt Gomez im Saisonendspurt andere Ziele, "das ist aber nicht die Torjägerkanone, sondern Pokal und Champions League".

Schalke-Manager Horst Heldt setzt auf Huntelaar als Nummer eins.
Mit einem Augenzwinkern riet er den Münchnern: "Wenn die Bayern einen Titel holen wollen, sollten sie Gomez im letzten Bundesligaspiel mal eine Pause gönnen. Er soll sich ruhig ein bisschen schonen."

(dpa)