Bundesliga: HSV startet Jagd auf Europa

Bundesliga : HSV startet Jagd auf Europa

Ohne den verletzten Nationaltorhüter Rene Adler ist Bundesligist Hamburger SV am Montag in die Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet. Wegen eines Kapseleinrisses im linken Knie wird der Schlussmann von Dienstag an ein Reha-Training absolvieren.

Die Verletzung hatte Adler vor einem Monat im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ecuador erlitten. Abwehrspieler Johan Djourou entschied sich für den HSV und gegen Hannover 96 und unterzog sich zum Wochenauftakt einem Gesundheitscheck.

Der 26 Jahre alte Schweizer mit ivorischen Wurzeln wird für rund 750.000 Euro für ein Jahr ausgeliehen. Danach haben die Hanseaten eine Kaufoption. Die Ablöse soll bei 2,8 Millionen Euro liegen. Als einziger Zugang beim Aufgalopp mit 14 Akteuren war der von Borussia Dortmund gekommene Kerem Demirbay (19) dabei. Der vom FC Basel geholte Kameruner Stürmer Jacques Zoua (21) stößt in der Woche dazu.

Die Nationalspieler Heiko Westermann und Marcell Jansen steigen ebenfalls erst später ein. Auch Hakan Calhanoglu (19) vom Karlsruher SC macht nach der U-20-WM noch Urlaub. Sportdirektor Oliver Kreuzer überzeugte den türkischen Verband, dass das Talent nicht auch noch bei der U-19-WM in Litauen dabei sein muss.

Der HSV erwartet in den Verhandlungen mit Torjäger Roque Santa Cruz eine Entscheidung bis Mittwoch. "Bis spätestens Mittwoch oder Donnerstagmorgen sollte er uns signalisieren, wie es ausschaut, denn am Ende des Tages müssen wir wissen, woran wir sind", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer beim Trainingsauftakt. Der neue Manager bezeichnete den Ex-Bayern-Profi erneut als "Wunschspieler". Trainer Thorsten Fink sei im regelmäßigen Austausch mit ihm.

Und auch in den Verhandlungen mit Verteidiger Lasse Sobiech zeichnet sich eine Lösung ab. "Ich bin optimistisch, bis Ende der Woche eine Einigung zu erzielen", sagte Kreuzer. Ziel der Norddeutschen ist in der kommenden Saison der Europacup. "Es wäre schön, wenn wir nach dieser Saison auf Platz sechs stehen könnten. Das Ziel ist ganz klar die Europa League", sagte Kreuzer.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bundesliga 13/14: Trainingsauftakt beim Hamburger SV

(dpa)
Mehr von RP ONLINE