„Rückendeckung fehlt“ Schiedsrichter-Chef Fröhlich nimmt Fußballer und Trainer in Pflicht

Frankfurt/Main · In der Diskussion um Hass und Anfeindungen gegen Schiedsrichter im Internet hat sich nun auch Lutz Michael Fröhlich in einem Interview zu Wort gemeldet. Was sich der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter gerade von den Beteiligten im Profifußball wünscht.

Lutz Michael Fröhlich.

Lutz Michael Fröhlich.

Foto: dpa/Arne Dedert
(lonn/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort