Fußball-Bundesliga: Darum ist das Transferfenster in diesem Jahr länger geöffnet

Fußball-Bundesliga : Darum ist das Transferfenster in diesem Jahr länger geöffnet

Klubs aus der Fußball-Bundesliga können in diesem Jahr länger Spieler unter Vertrag nehmen. Das hat einen einfachen Grund.

Das Transferfenster für die erste und zweite Fußball-Bundesliga läuft in diesem Sommer länger. Weil der 31. August als festgelegter Abschluss der Transferperiode in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, sind Neu-Verpflichtungen noch bis 2. September möglich, wie die Deutsche Fußball Liga am Montag bestätigte. Vertragslose Spieler können in Deutschland auch danach noch verpflichtet werden.

Die erste Transferperiode in den zwei höchsten deutschen Ligen begann wie üblich an diesem Montag (1. Juli). Die zweite Transferphase läuft vom 1. bis 31. Januar. Die Clubs müssen bis spätestens 18.00 Uhr des letzten Tages der Wechselperiode die notwendigen Registrierungsanträge und vollständigen Vertragsunterlagen bei der DFL einreichen. Das passiert über das onlinebasierte Transfer-Online-Registrierungssystem TOR.

(sef/dpa)
Mehr von RP ONLINE