1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Zehn Millionen Euro Ablöse: FC Bayern beobachtet Torjäger Giroud

Zehn Millionen Euro Ablöse : FC Bayern beobachtet Torjäger Giroud

Bayern München hat offenbar großes Interesse an einer Verpflichtung von Torjäger Olivier Giroud vom HSC Montpellier. Sportdirektor Christian Nerlinger soll den französischen Nationalspieler am Freitag beim 1:0 in Toulouse beobachtet haben.

Dies berichten die "Bild am Sonntag" und französische Medien. Giroud, der beim 2:1-Sieg der französischen Nationalmannschaft im Länderspiel in Bremen gegen Deutschland am 29. Februar einen Treffer für die "Equipe Tricolore" beisteuerte, hat Vertrag bis 2014 mit einer Ausstiegsklausel für angeblich zehn Millionen Euro. Der 25-Jährige hat in dieser Saison in 38 Pflichtspielen 24 Tore (neun Vorlagen) erzielt. Interesse sollen aber auch der FC Arsenal und der FC Liverpool haben.

Die Bayern sind auf der Suche nach einem zweiten treffsicheren Angreifer hinter Torjäger Mario Gomez. Auf der Münchner Liste soll auch der Bremer Claudio Pizarro stehen, der ablösefrei zu haben wäre.

In dieser Saison stehen Bayern-Trainer Jupp Heynckes neben Gomez noch Ivica Olic und Nils Petersen als Angreifer zur Verfügung. Olic wechselt zum VfL Wolfsburg, auch ein Abschied von Petersen scheint möglich. Zuletzt hatte Präsident Uli Hoeneß schon "einen Kracher" für den Münchner Sturm angekündigt.

(sid)