1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Schippers-Absage an Favre-Gerüchte: "Er bleibt unser Trainer"

Schippers-Absage an Favre-Gerüchte : "Er bleibt unser Trainer"

Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers hat den erneuten Gerüchten um einen vorzeitigen Abgang von Trainer Lucien Favre eine klare Absage erteilt. "Er bleibt in der nächsten Saison unser Trainer", sagte Schippers.

Favres Vertrag ist bis 2013 datiert. Es wurde jüngst spekuliert, dass Favre möglicherweise doch noch kurzfristig gehen könnte — zu Bayer Leverkusen. "Unser Trainer macht sehr gute Arbeit, da ist es doch klar, dass es Begehrlichkeiten gibt. Aber Lucien Favre hat einen Vertrag bei uns und wird ihn erfüllen", sagte Schippers am Rande der Mitgliederversammlung des Vereins im Borussia-Park.

Sportdirektor Max Eberl erklärte in einer etwa 30-minütigen Rede den Aufstieg der Borussen vom Fast-Absteiger zum Meisterliga-Anwärter. Und auch, warum Marco Reus, Dante und Roman Neustädter nicht gehalten werden konnten. Max Eberl will nun "die Hausaufgaben" machen: "Das Team neu ausrichten, es qualitativ und quantitativ auf die neue Herausforderung vorzubereiten, realistische Ziele für die neue Saison festzulegen und den Vertrag mit Lucien Favre verlängern." Favre äußerte sich auf der Mitgliederversammlung nicht. Um 15 Uhr verabschiedete er sich unter dem Applaus der Fans, um das Training am Dienstagnachmittag vorzubereiten.