Transfergerücht in der Bundesliga: Elia als Ribery-Ersatz bei Bayern im Gespräch

Transfergerücht in der Bundesliga: Elia als Ribery-Ersatz bei Bayern im Gespräch

Hamburg (RPO). Der zurzeit verletzte offensive Mittelfeldspieler Eljero Elia vom Bundesligisten Hamburger SV ist laut verschiedener Zeitungsmeldungen beim deutschen Rekordmeister Bayern München im Gespräch. Die Bayern sollen Interesse an dem dribbelstarken Linksfuß für den Fall haben, dass Franck Ribery den Klub im Sommer verlässt.

Elias Berater Frank Schouten hat angeblich bereits ein Gespräch mit den Bayern-Verantwortlichen geführt. Elias Vertrag in der Hansestadt läuft allerdings noch bis 2014.

Bayern Münchens französischer Mittelfeldstar hatte am Mittwoch seine sportliche Zukunft weiter offen gelassen, aber erstmals einen Wechsel nach England ausgeschlossen und klare Vorstellungen für eine Vertragsverlängerung geäußert. Ribery, der einen Fünf-Jhares-Vertrag fordert, will in den kommenden Wochen entscheiden, ob er in München bleibt oder er nach Spanien wechseln wird. Der FC Barcelona und Real Madrid sind an ihm interessiert.

Der niederländische Nationalspieler hat derzeit Ärger mit den Hanseaten. Er musste am Mittwoch zum Rapport beim Vorstand der Hanseaten erscheinen. Der 23-Jährige hatte sich in einem Zeitungsinterview über eine angeblich falsche Behandlung seiner Knöchelverletzung durch die HSV-Ärzte beklagt. Außerdem habe sich nach seiner OP in der veragnenen Woche kein Verantwortlicher bei ihm gemeldet habe.

  • Auch Müller ohne Beschwerden : Bayern-Star Ribéry vor Comeback
  • Bundesliga 17/18 : Bayern - Hamburg: Bilder des Spiels

"Wir haben ihm in einem Gespräch deutlich gemacht, dass so etwas nicht geht", erklärte HSV-Chef Bernd Hoffmann, "er lag mit seinen Äußerungen völlig daneben und hat sich einsichtig gezeigt." Elia erwartet eine Geldstrafe.

Der Spieler flog noch am Mittwoch nach Amsterdam zurück, wo er bis zur kommenden Woche ein Reha-Programmm absolvieren wird. Kommenden Mittwoch wird der Offensivspieler nach dem Ziehen der Fäden in Hamburg zurückerwartet. Er hofft, zum Saisonende in etwa vier Wochen wieder zum Einsatz zu kommen.

(SID/can)