Kaderplanung noch nicht abgeschlossen Eintracht Braunschweig will noch was machen

Braunschweig · Trotz bislang fünf Neuzugängen sind die Personalplanungen von Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht nach dem Bundesliga-Aufstieg noch nicht abgeschlossen. Nach der Verpflichtung von Stürmer Simeon Jackson sucht der deutsche Fußballmeister von 1967 noch einen weiteren Offensivspieler.

Zudem könnten noch einige Spieler die Eintracht verlassen. "In beide Richtungen kann noch was passieren", sagte Lieberknecht der Nachrichtenagentur dpa vor der Abreise ins zweite Trainingslager Braunschweigs am Montag nach Österreich. "Wir wollten im Offensivbereich noch zwei Spieler dazu holen. Einer hat jetzt geklappt. Bei den anderen, die wir noch im Auge haben, ist Geduld gefragt", befand Lieberknecht. "Der 31. August ist unser Fixpunkt. Wenn es bis zum letzten Tag dauert, dann nehmen wir das in Kauf." Der aktuelle Kader sei aber auch ohne weiteren Zugang stark genug für das Oberhaus.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort